unbekannter Gast
vom 20.11.2016, aktuelle Version,

Adele Benetti

Adele Benetti, eigentlich Adelheid Karolina Sophie von Benigni zu Mildenberg (11. Oktober 1851 in Zadar, Kaisertum Österreich30. August 1926 in Prag)[1] war eine österreichische Opernsängerin (Sopran) und Gesangspädagogin.

Leben

Benetti stammte aus einer italienischen Patrizierfamilie. Ihr Vater war kaiserlicher österreichischer Offizier. Sie hatte ihre Gesangsstudien bei Caroline Prückner und Richard Levi absolviert und trat 1871 in den Verband des Theaters in Darmstadt. Sie war dann in Würzburg, am Hoftheater in Schwerin, drei Jahre am Brünner Stadttheater und an der Komischen Oper in Wien engagiert. Von 1877 bis 1885 war sie in Prag verpflichtet, musste aber ihre Karriere wegen des Verlusts ihrer Stimme vorzeitig beenden. Sie blieb in Prag und arbeitete danach als Gesangspädagogin.

Sie heiratete 1884 J. B. Gerl und 1897 A. Wiesner.[1]

Literatur

Einzelnachweise

  1. 1 2 Adele Benetti auf encyklopedie.brna.cz (tschechisch)
Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Ludwig Eisenbergs Großem biographischen Lexikon der deutschen Bühne im 19. Jahrhundert, Ausgabe von 1903.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.