Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 29.12.2019, aktuelle Version,

Adolf Wessely

Adolf Wessely (* 10. Dezember 1931 in Auspitz, Tschechoslowakei; † 11. Dezember 2012) war ein österreichischer Schauspieler.

Nach seinem Abschluss an der Schauspielschule Krauss in Wien debütierte er 1956 am Landestheater Innsbruck, wo er bis 1958 auch im Engagement blieb.[1] In der Spielzeit 1958/59 war er am Theater St. Gallen verpflichtet.[1] Weitere Bühnenstationen Wesselys waren das Theater Basel (1965–1968), das Schauspielhaus Graz (1968–1974), das Staatstheater Braunschweig (1974–1978) und das Landestheater Linz (1978–1982).[1] Ab 1983 trat er an verschiedenen Theatern in Wien auf.[1]

In der Spielzeit 1989/90 übernahm er am Stadttheater Baden den „mürrischen“ Oberst in der Operettenuraufführung Bad’ner Madln (mit Musik von Karl Komzák) von Hans Fretzer und Norbert Pawlicki.[2]

Filmografie

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 4
    Wilhelm Kosch (Hrsg.): Deutsches Theaterlexikon. Band VI. Weisbrod – Wolansky. De Gruyter, Berlin [u. a.]. Seite 3277. 2008, ISBN 978-3-908255-46-8 (abgerufen über De Gruyter Online).
  2. Michael Blees: “BAD'NER MADLN” – EINE KOMZAKIADE. Aufführungskritik. In: Orpheus. Ausgabe 4. April 1990. Seite 50.