unbekannter Gast
vom 28.03.2018, aktuelle Version,

Adrien Nieuwenhuys

Adrien Nieuwenhuys (* 21. November 1877; † unbekannt) war ein belgischer Diplomat.

Leben

Adrien Nieuwenhuys trat am 1902 in den auswärtigen Dienst und wurde in Paris akkreditiert; von 1909 bis 1914 war er Botschaftssekretär erster Klasse in Berlin. Von Ende 1918 bis 1920 war er in Brüssel Chef des Protokolls. 1920 war er in Berlin Geschäftsträger. Ab dem 20. September 1924 war er in Luxemburg Gesandter zweiter Klasse und wurde dort 1930 zum Gesandten erster Klasse befördert. In Luxemburg wurde er mit einem Großkreuz in den Orden der Eichenkrone und in Belgien in den Kronenorden aufgenommen.[1]

Am 11. Januar 1936 wurde er als Gesandter in Wien akkreditiert.[2]

Am 14. September 1939 wurde er als Gesandter bei Pius XII. akkreditiert.[3]

Einzelnachweise

  1. Les Adieux de Monsieur Nieuwenhuys, ministre de Belgique à Luxembourg (PDF) Belgique - Corps diplomatique accredité à Luxembourg: Légation de Belgique: S. Exc. M. Adrien Nieuwenhuys@1@2Vorlage:Toter Link/query.an.etat.lu (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)   Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Jänner 1936, Agrement für den neuen belgischen Gesandten in Wien Adrien Nieuwenhuys (BKA/AA ZI. 48.036-K/1936, Ministerratsantrag 1 V2 Seiten). Austria. Ministerrat, Rudolf Neck, Adam Wandruszka, Protokolle des Ministerrates der Ersten Republik, 1918–1938: Band 9,Teil 4, 2000
  3. Begrüßungsadresse von Papst Pius XII., 14. September 1939, abgerufen am 6. Dezember 2017
Vorgänger Amt Nachfolger
Georges della Faille de Leverghem Belgischer Botschafter in Berlin
1920
André de Kerchove de Denterghem
belgischer Botschafter in Luxemburg
5. Februar 1936–1936
Joseph Berryer
Raymond Le Ghait belgischer Botschafter in Wien
1936–1939
Richard Huybrecht
Bernard Pierre Marie Thomas Ghislain de L’Escaille de Lier belgischer Botschafter beim heiligen Stuhl
1939–1945
Reginald Charles Alfred Arthur de Croÿ