unbekannter Gast
vom 28.03.2018, aktuelle Version,

Ages (Band)

Ages (zuvor A.G.Trio) ist eine österreichische Electro-House-Band.

Werdegang

Sie wurde 2004 während einer gemeinsamen Tour der Gründungsmitglieder Roland von der Aist, Andy Korg & Aka Tell in Novi Sad, Serbien gegründet. A.G.Trio ist bekannt für seine exzessiven Liveauftritte und Remixes von Künstlern wie Parov Stelar.[1] Nach vielen Singles, EPs und Remixes hat A.G.Trio 2012 ein Doppel-Album mit dem Namen Action veröffentlicht, welches Eigenproduktionen sowie Remixes enthält.[2] Nach mehreren Touren mit ihrem Debütalbum hat die Band eine Kompilation mit dem Namen Reaction veröffentlicht, welche Remixes der vergangenen zwei Jahre enthält. In einem Interview mit dem Magazin The Gap im April 2014 bestätigte die Band, dass sie an ihrem zweiten Album arbeitet.[3]

Im Dezember 2014 hat die Band ein neues Projekt namens Ages gestartet und im November 2015 das Album Roots veröffentlicht.[4]

Diskografie

Album

  • 2012: Action (2CD, Etage Noir Special)

Kompilationen

  • 2014: Reaction (CD, Etage Noir Special)

Singles und EPs

  • 2009: Zombies In The Disco (Digital, Etage Noir Special)
  • 2009: Electro Messiah (Digital)
  • 2009: Things You Wanna Play (Digital, Freaks Like Us! Entertainment)
  • 2009: Replay (Digital, Freaks Like Us! Entertainment)
  • 2010: Dancen (Digital, Etage Noir Special)
  • 2010: Bass Effect (Digital, Etage Noir Special)
  • 2010: Planet Disco (Digital, Etage Noir Special)
  • 2011: Everyone With Us (Digital, Etage Noir Special)
  • 2012: Everyone Withs Us (Remixes) (Digital, Etage Noir Special)
  • 2012: Countably Infinite feat. M. Zahradnicek (Digital, Etage Noir Special)
  • 2012: Moldance (Digital, Etage Noir Special)
  • 2012: Give A Damn (Digital, Etage Noir Special)
  • 2013: Duckstep (Digital, Etage Noir Special)
  • 2013: Slice & Stitch EP (Digital, Etage Noir Special)

Remixes

  • 2008: Hot Pants Road Club – Especially Tonight (FM Music)
  • 2009: Johnny Mitchell – Errare (Freaks Like Us! Entertainment)
  • 2009: Näd Mika – UFO (Drunkn Punx Rec.)
  • 2010: Eriq Johnson – Boy Who Is A Girl (Dandy Kids Records)
  • 2010: Egotronic – Was Solls (Audiolith Records)
  • 2010: Bilderbuch – Bitte, Herr Märtyrer (Schönwetter Schallplatten)
  • 2010: ULTRNX – Rockstr (Audiolith Records)
  • 2010: Just Banks – Blockparty (Proper Nightlife)
  • 2011: Bunny Lake – Army Of Lovers (Universal Music Group)
  • 2011: Ira Atari – Don’t Wanna Miss You (Audiolith Records)
  • 2011: Dead C∆T Bounce & You Killing me – Justice! (Mähtrasher)
  • 2011: The Sexinvaders – LA Love (Riot Riot)
  • 2012: Gorillas On Drums – We Are God (Dreieck)
  • 2012: Pola-Riot – Brazza (Etage Noir Special)
  • 2012: Orchestra Psychodelia – Cybertown (Etage Noir Special)
  • 2012: Tits & Clits – Daedalus (Gigabeat)
  • 2012: Parov Stelar – Nobody’s Fool (Etage Noir Recordings)
  • 2012: Cosmic Sand – Sombra (Jet Set Trash Records)
  • 2012: Hypomaniacs – There’s No Way Back (Jet Set Trash Records)
  • 2013: The Sexinvaders – Empire (Pink Pong Records)
  • 2013: Russkaja – Energia (Napalm Records)
  • 2013: Beef Theatre – Beef Is Back (Techno Changed My Life)
  • 2013: Allen Alexis – Who Cares (Lamb Lane Records)

Musikvideos

Liste der Musikvideos, mit Veröffentlichungsjahr und Direktor/en
Titel Jahr Direktor/en
Dancen 2010 A.G.Trio[5]
Planet Disco Luzi Katamay, Christian Dietl[6]
Everyone With Us 2011 A.G.Trio[7]
Countably Infinite feat. M. Zahradnicek 2012 Luzi Katamay[6]

Charts

A.G.Trios Countably Infinite feat. M. Zahradnicek stieg über die Radiostation FM4 am 12. Mai 2012 in die Charts ein. Weitere sieben Wochen hielt sich der Hit in den Charts und erreichte Platz 13 in den FM4 Jahrescharts, welcher die höchste Platzierung einer österreichischen Gruppe oder Musikers war.[8][9][10][11][12][13][14][15]

Countably Infinite stieg ebenfalls am 25. Mai 2012 in die deutschen Club Charts ein. Dieser hielt sich fünf Wochen in den Charts. Beste Platzierung war Platz sieben.[16]

A.G.Trios Singles Dancen, Planet Disco und Countably Infinite, sowie ihr Album Action erreichten Platz eins in den Genre Charts auf iTunes in Österreich.[17]

Die Singles Replay und Things You Wanna Play erreichten Top-Platzierungen in den Dance Charts von Kanada und den USA.[18]

Auszeichnungen

Im Jahr 2010 wurde A.G.Trio zu „Soundpark Band of the Year“ von den Zuhörern der Radiostation FM4 gewählt.[19]

2012 war A.G.Trio in den Kategorien „Electronic/Dance“ und „FM4 Award“ beim Amadeus Austrian Music Award nominiert.[20][21]

Einzelnachweise

  1. A.G. Trio mit „Action“ (German), schaumedia. 1. Juni 2012. Abgerufen am 29. Juli 2013. 
  2. Maciej Palucki: Made in Austria: Neues von Zeronic, Debüt von AG Trio (German), Die Presse. 25. Mai 2012. Abgerufen am 29. Juli 2013. 
  3. CDs, Amadeus und EDM-Blase. The Gap (Magazin). 13. Mai 2014. Abgerufen am 13. Mai 2014.
  4. Back to the roots - FM4 Artists Of The Week. orf.at, 9. November 2015; abgerufen am 7. März 2016.
  5. A.G.Trio – DANCEN (official video). NME. Abgerufen am 29. Juli 2013.
  6. 1 2 Lucia Laggner: Nominiert für den ersten Österreichischen Musikvideo Preis: „Countably Infinite“ vom A.G. Trio (German) music austria. Abgerufen am 29. Juli 2013.
  7. Interview #39: A.G.Trio (incl. Exclusive Mixtape). Metalectro. Abgerufen am 29. Juli 2013.
  8. Die FM4 Charts vom 12. Mai 2012 (German), FM4. Abgerufen am 29. Juli 2013. 
  9. Die FM4 Charts vom 19. Mai 2012 (German), FM4. Abgerufen am 29. Juli 2013. 
  10. Die FM4 Charts vom 26. Mai 2012 (German), FM4. Abgerufen am 29. Juli 2013. 
  11. Die FM4 Charts vom 2. Juni 2012 (German), FM4. Abgerufen am 29. Juli 2013. 
  12. Die FM4 Charts vom 9. Juni 2012 (German), FM4. Abgerufen am 29. Juli 2013. 
  13. Die FM4 Charts vom 16. Juni 2012 (German), FM4. Abgerufen am 29. Juli 2013. 
  14. Die FM4 Charts vom 23. Juni 2012 (German), FM4. Abgerufen am 29. Juli 2013. 
  15. FM4 Jahrescharts 2012 (German), FM4. Abgerufen am 29. Juli 2013. 
  16. DCC 21. Woche 2012 (German), djbasis. Abgerufen am 29. Juli 2013. 
  17. iTunes Music Chart History Analysis, music-chart.info. Archiviert vom Original am 27. Juli 2013  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.music-chart.info. Abgerufen am 29. Juli 2013. 
  18. Austrian Acts at Eurosonic 2013: A.G.Trio (German), Austrian Music Export. Abgerufen am 29. Juli 2013. 
  19. Die Soundpark Band des Jahres ist ...| (German), FM4. Abgerufen am 29. Juli 2013. 
  20. Nominierte| (German), Amadeus Austrian Music Awards. Archiviert vom Original am 24. Juni 2013  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.amadeusawards.at. Abgerufen am 29. Juli 2013. 
  21. FM4 Award 2013: Die Finalisten| (German), FM4. Abgerufen am 29. Juli 2013.