Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 07.02.2019, aktuelle Version,

Aglaia Konrad

Aglaia Konrad (* 1960 in Salzburg) ist eine österreichisch-belgische Fotografin, die in Brüssel lebt und arbeitet.[1]

Leben und Werk

Aglaia Konrad studierte von 1990 bis 1992 an der Jan van Eyck Academie in Maastricht. Dort lehrte sie, bis sie an die LUCA School of Arts in Brüssel berufen wurde.[2] Seit 2005 ist sie Gastprofessorin in Leipzig.

Aglaia Konrad macht Bilder von urbanen Räumen in einer globalisierten Welt. Ihre fotografischen Arbeiten und ihre Videos konzentrieren sich auf die städtebauliche Entwicklung von Weltstädten auf den fünf Kontinenten. Aus Bildern, die in den verschiedensten Städten wie Sao Paulo, Peking, Chicago, Dakar, Tokio, Kairo und Shanghai entstanden sind, hat sie ein riesiges Archiv angelegt, welches als Grundlage für ihre Ausstellungen dient.

Sie ist vor allem für ihre fotografischen Arbeiten und ihre räumlichen Interventionen bekannt.[3]

Ausstellungen (Auswahl)

Aglaia Konrad hat an zahlreichen internationalen Ausstellungen teilgenommen, unter anderem 1997 an der documenta X in Kassel; Cities on the Move (1998 und 1999, Bordeaux, New York, London, Helsinki, Wien) und 2000 an der Shanghai Biennale. 2009 widmete das Museum für Gegenwartskunst in Siegen Aglaia Konrad und Armin Linke eine Doppelausstellung.[4]

Auszeichnungen (Auswahl)

Einzelnachweise

  1. Images Aglaia Konrad abgerufen am 23. September 2018 (englisch)
  2. Auguste Orts Aglaia Konrad abgerufen am 23. September 2018 (englisch)
  3. Frank Aglaia Konrad abgerufen am 23. September 2018 (niederländisch)
  4. Museum für Gegenwartskunst Siegen Aglaia Konrad und Armin Linke, abgerufen am 23. September 2018.