Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 31.12.2019, aktuelle Version,

Alexander Kucera

Kucera (2019)

Alexander Kucera (* 29. Mai 1967 in Wien) ist ein österreichischer Pädagoge, Psychotherapeut und Buchautor. Kucera ist Gründer und Leiter mehrerer Katholischer Privatschulen mit Öffentlichkeitsrecht im Schulverein Institut Sta. Christiana.

Werdegang

Kucera besuchte die Volksschule und das Gymnasium in Wien-Hietzing und studierte in der Folge Psychologie, Philosophie und Theologie an der Universität Wien und an der Harvard University, Boston, USA. 1989 schloss er seine Studien der Psychologie und Philosophie mit dem akademischen Grad Mag. phil. ab. 1992 schloss er das Studium der Theologie mit dem akademischen Grad Mag. theol. ab. 1999 promovierte er zum Doktor der Philosophie. Im Jahr 2000 folgte der Abschluss der Ausbildung zum Psychotherapeuten und die Eintragung in die Liste der Psychotherapeuten[1] des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz.

Kucera arbeitet seit 1989 als Pädagoge in verschiedenen berufsbildenden Schulen. Daneben war er von 1996 bis 2007 in der Lehreraus-, Fort- und Weiterbildung am Religionspädagogischen Institut der Erzdiözese Wien und in Folge bis 2009 als Hochschullehrer der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krem beschäftigt. Kucera war von 1996 bis 2002 als Konsiliar-Psychotherapeut am NÖ Sozialpädagogischen Zentrum Hinterbrühl beschäftigt und ist seit 1998 als niedergelassener Psychotherapeut in eigener Praxis[2] selbständig tätig. Ab 2001 gründete Kucera im Schulverein Sta. Christiana mehrere katholische Privatschulen mit Öffentlichkeitsrecht[3] und leitet diese seit deren Gründung. Er ist Autor mehrerer Bücher[4][5] und Artikel[6] und Co-Autor einer vierbändigen Schulbuchreihe für den Religionsunterricht der Sekundarstufe II[7].

Kucera ist verheiratet, lebt in Kottingbrunn/Niederösterreich und Vater zweier Töchter.

Ehrenamtliche Tätigkeit

Kucera war von 2005 bis 2008 Vorsitzender[8] des Katholischen Familienverbandes der Erzdiözese Wien. Seit 2017 ist er Direktor-Stellvertreter[9] im Internationalen Bildungsnetzwerk PILGRIM.

Commons: Alexander Kucera  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. PTH - Suche. Abgerufen am 24. Januar 2018.
  2. Kucera, Alexander: Dr. Alexander Kucera - Psychotherapie, Coaching und Beratung. In: Website der Praxis. Abgerufen am 24. Januar 2018.
  3. Schulverein Institut Sta. Christiana: Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe und Bildungsanstalt für Elementarpädagogik Frohsdorf. In: Website der Schulen. Abgerufen am 24. Januar 2018.
  4. Kucera, Alexander: Neuere Reflexionen zur Religionstheorie und religiösen Erkenntnis. In: Hochschulschriften Philosophie ; 30 Prima Philosophia : Sonderheft ; 5. 1997. Auflage. Junghans, Cuxhaven, ISBN 3-926848-77-4.
  5. Kucera, Alexander: Computer-Mediated-Communication : sozio-kommunikationstheoretische Darstellung, psychotherapeutische Perspektiven und philosophisch-anthropologische Fokussierungen. Junghans, Cuxhaven 1999, Wien 1998, ISBN 978-3-932905-24-7.
  6. Kucera Alexander, Päuerl Michael, Weber Reinhard: Informations- und Kommunikationstechnologien. In: Walter Eckensperger ; Johann Hisch ; Erhard Mayerhofer (Hrsg.): Leben - glauben - lernen. Wien 2003.
  7. Interdiözesaner Katechetischer Fond: Religion Schulbuch. Leitfaden zur Bestellung 2017/2018. In: Leben - Glauben - Lernen. Band 1 bis 4. Eckensperger, Heimhilcher, Mayerhofer, Kucera. SBNR 125.185, 131.268, 138.987, 140.465, abgerufen am 24. Januar 2018.
  8. Katholischer Familienverband der Erzdiözese Wien: Alexander Kucera neuer Vorsitzender des KFVW. Abgerufen am 24. Januar 2018.
  9. Internationales Bildungsnetzwerk PILGRIM: Unser Team. Abgerufen am 24. Januar 2018.