unbekannter Gast
vom 26.10.2017, aktuelle Version,

Alexander Setznagel

Alexander Setznagel (* 4. September 1801 in Pöls; † 19. Mai 1887 in Sankt Lambrecht) war Abt des Benediktinerklosters St. Lambrecht.

Leben

Alexander Setznagel trat nach zweijährigem Jusstudium in Graz 1822 in das Kloster St. Lambrecht ein, legte 1827 die Gelübde ab und empfing 1829 die Priesterweihe. 1831 wurde er Subprior (bis 1836), Stiftshofmeister (bis 1837) und Küchenmeister (1834). Von 1837 bis 1843 war er Pfarrer in Zeutschach und von 1843 bis 1865 Administrator des Stiftsgutes Witschein (Svečina). 1865 wurde er zum Abt von St. Lambrecht gewählt. Er ließ die großen Wirtschaftsgebäude in St. Lambrecht und Witschein bauen, Bücher für die Stiftsbibliothek sowie eine neue Orgel für die Abteikirche anschaffen.

Er war Ehrenbürger von Mariazell, Witschein und Pöls; 1880 erhielt er das Komturkreuz des Franz-Joseph-Ordens.

Literatur