Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 17.03.2018, aktuelle Version,

Alexander Stefi

Alexander Stefi (* 6. Juni 1953 in Ciacova, Volksrepublik Rumänien; † 30. November 2016 in Schweinfurt, Bayern[1]) war ein deutscher Theaterschauspieler.

Leben

Als Sohn eines Banater Lehrerehepaars wuchs Alexander Stefi in seinem Geburtsort Ciacova auf. Im September 1968 zog er nach Timișoara, wo er 1973 seine Reifeprüfung ablegte. Anschließend begann er eine Schauspielausbildung (bis 1975) und ab 1974 eine Regieausbildung. 1972 wurde er als Schauspieler am Deutschen Staatstheater in Timișoara engagiert. Gleichzeitig erhielt er eine Ausbildung als Dirigent und Orchestrator.

Nach der rumänischen Revolution im Dezember 1989 siedelte Stefi mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen im Februar 1990 nach Deutschland aus. Über die Stationen Nürnberg und Schweinfurt gelangte er schließlich nach Hambach in Unterfranken, wo er bis zu seinem Tode lebte.

Schauspielkarriere

Alexander Stefi hat in weit über 200 Premieren am Deutschen Staatstheater Timișoaraund am Fränkischen Theater Schloss Maßbach mitgewirkt, sowie in vielen Unterhaltungsprogrammen, Musicals, Operetten und Märchen. Er führte zum Teil Regie, orchestrierte oder arrangierte für diverse Orchester und studierte Gesangpartituren ein. Bis zu seinem Tode leitete er, neben seiner schauspielerischen Tätigkeit, den Männerchor aus Hambach (Unterfranken) und führte regelmäßig Regie bei der Theatergruppe Hambach.

Am Deutschen Staatstheater Timișoara spielte er von 1975 bis 1990 z. B. in folgenden Stücken:

Seit Oktober 1990 ist Stefi beim Fränkischen Theater Schloss Maßbach engagiert, wo er unter anderem in folgenden Stücken mitwirkte:

Einzelnachweise

  1. Alexander Stefi gestorben | inFranken.de. In: inFranken.de. (infranken.de [abgerufen am 3. Dezember 2016]).