Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 05.02.2020, aktuelle Version,

Alexander von Rennenkampff (Landrat)

Alexander Reinhold Edler von Rennenkampff (* 2. September 1787 in Riga; † 22. Januar 1869 ebenda)[1] war ein livländischer Gutsbesitzer und Landrat.

Leben

Alexander von Rennenkampff war der ältere Sohn des livländischen Hofgerichtspräsidenten Paul Reinhold von Rennenkampff (1752–1824). Er studierte ab 1810 Rechtswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. 1810 wurde er Mitglied des Corps Curonia Heidelberg.[2] Nach dem Studium kehrte er nach Livland zurück und wurde Besitzer der Güter Kürbelshof, Alt-Pigant und Uelzen. Von 1835 bis 1860 war er livländischer Landrat. Danach hatte er einen Ehrensessel im livländischen Landratskollegium.

Einzelnachweise

  1. Alexander Edler von Rennenkampff (Memento vom 4. März 2016 im Internet Archive) auf der Webseite der Familie von Rennenkampff.
  2. Kösener Korpslisten 1910, 111, 20; dort zwar unter 1809 geführt, aber seine Immatrikulation laut Toepke, Matrikel der Universität Heidelberg ist erst für den 30. April 1810 nachweisbar.