unbekannter Gast
vom 05.03.2017, aktuelle Version,

Alexandra Henkel (Schauspielerin, 1971)

Alexandra Henkel (* 6. September 1971 in Erlangen) ist eine deutsche Schauspielerin, die seit 2001 dem Ensemble des Wiener Burgtheaters angehört.

Film und Fernsehen

Alexandra Henkel absolvierte von 1990 bis 1994 ihre Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Seit Anfang der 1990er Jahre ist sie in verschiedenen Fernsehproduktionen zu sehen und hatte unter anderem Auftritte in Serien wie Doppelter Einsatz und Tatort. Bekannt wurde sie vor allem durch die Hauptrolle der Lisa Busch, die sie in den ersten 160 Folgen der ARD-Serie Marienhof etwa zwei Jahre lang spielte. Die Rolle wurde anschließend von Iris Junik und später von Isabella Hübner weitergeführt.

Theater

Neben ihrer Tätigkeit fürs Fernsehen ist Henkel eine versierte Theaterschauspielerin. Von 1994 bis 2001 spielte sie am Thalia Theater. Seit der Spielzeit 2001/2002 gehört sie zum Ensemble des Wiener Burgtheaters. Besonders mit dem Regisseur Jürgen Flimm, der sie direkt von der Schauspielschule ans Thalia Theater geholt hatte, arbeitete sie viel zusammen, unter anderem in Inszenierungen von Drei Schwestern, Antigone oder als Luftgeist Philidel in König Arthur.

1994 wurde Henkel von der Zeitschrift Theater heute zur besten Nachwuchsschauspielerin gewählt, 1995 erhielt sie den Boy-Gobert-Preis, ein Preis für Nachwuchsschauspieler an Hamburger Bühnen.

Alexandra Henkel ist mit ihrem Burgtheater-Kollegen Dietmar König verheiratet, den sie in Hamburg am Thalia Theater kennengelernt hatte. Das Paar hat zwei Söhne und eine Tochter.

Filmografie (Auswahl)

Hörspiele

Theaterproduktionen (Auswahl)

Burgtheater Wien

Thalia Theater Hamburg

Sonstiges

  • 2004 King Arthur von Henry Purcell (Ko-Produktion mit den Salzburger Festspielen), Rolle: Philidel, Regie: Jürgen Flimm, musikalische Leitung: Nikolaus Harnoncourt

Siehe auch