Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 20.10.2013, aktuelle Version,

Alfred Grenser

Alfred Grenser (* 15. November 1838 in Leipzig; † 17. April 1891 in Wien) ist als Heraldiker, Genealoge und Buchhändler in Wien bekannt geworden.

Er war Mitbegründer der Heraldisch-Genealogische Gesellschaft Adler in Wien im Jahr 1870.

Werke

  • Mitarbeit am Neuen Siebmacher[1]
  • Die Wappen der XII Kantone Schweizerischer Eidgenossenschaft, Braunschweig 1866 (digitalisierte Ausgabe bei Google Books)
  • Die Lilie in der Heraldik, Wien 1873
  • Die Wappen der infulierten Pröpste von Klosterneuburg in Niederösterreich, Wien 1874
  • Die Wappen der Äbte von Melk in Niederösterreich, Wien 1876
  • Die National- und Landesfarben von 150 Staaten der Erde, Frankfurt am Main 1881
  • Deutsche Künstler im Dienste der Heraldik, Wien 1876
  • Das Wappen der Stadt Wien: Seine Entstehung und Geschichte mit Abbildungen von Wappen und Siegeln, Wien, 1866
  • Zunft-Wappen und Handwerker-Insignien, Rommel, Frankfurt am Main 1889 (digitalisierte Ausgabe der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf)

Siehe auch

Literatur

Einzelnachweise

  1. Lexikon der Heraldik, Gert Oswald, Bibliographisches Institut Leipzig, 1984