Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 10.12.2016, aktuelle Version,

Alfred Oberzaucher

Alfred Oberzaucher (* im 20. Jahrhundert) ist ein österreichischer Tanzwissenschaftler und Ballett-Dramaturg an der Wiener Staatsoper.

Oberzaucher wirkte von 1976 bis 2013 als Tanzexperte des Balletts der Wiener Staatsoper. Er ist seit 1985 mit der Wiener Tanzwissenschaftlerin Gunhild Schüller verheiratet.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Gunhild Oberzaucher-Schüller, Alfred Oberzaucher, Thomas Steiert: Ausdruckstanz: eine mitteleuropäische Bewegung der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Wilhelmshaven Florian Noetzel, 1992.
  • Hommage in memoriam Rudolf Nurejew: Choreographien von Rudolf Nurejew aus Schwanensee, Dornröschen und Raymonda. Wiener Staatsoper. Wien, 1993.
  • Wiener Staatsopernballett 1622–1997, die Legende geht weiter. Österreichischer Bundestheaterverband, Wien 1997, 80 S.
  • Aschenbrödel. Ballett in drei Akten. Neufassung von Renato Zanella nach einem Libretto von Hermann Heinrich Regel und dem Entwurf von Albert Kollmann. Choreographie und Inszenierung: Renato Zanella, Musik: Johann Strauss (Sohn); Premiere: Mittwoch, 22. Dezember 1999. Wiener Staatsoper 1999, 80 S.
  • (mit Therese Gassner und Peter Blaha): Wiener Staatsoper. 140 Jahre Haus am Ring 1869–2009 (= Katalog zur Ausstellung des Staatsopernmuseums). [Hrsg.: Wiener Staatsoper GmbH]. Wien 2010, Verlag Der Apfel ISBN 978-3-85450-506-8
  • Andreas Láng, Oliver Láng, Alfred Oberzaucher: Spielplan – Direktion Gustav Mahler 1897–1907 (anlässlich des 100. Todestages des Komponisten, Dirigenten und Hofoperndirektors Gustav Mahler…)/ Wiener Staatsoper. Mai 2016. 160 S.

Literatur