unbekannter Gast
vom 03.02.2016, aktuelle Version,

Alpine Metal Tech

Alpine Metal Tech
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 2007
Sitz Regau, Osterreich Österreich
Leitung Christian Preslmayr[1]
Mitarbeiter 510[2]
Umsatz 80 Mio. Euro[2]
Branche Maschinenbau
Website www.alpinemetaltech.com
Stand: 2014 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2014

Alpine Metal Tech (AMT) ist ein österreichischer Hersteller von Maschinen für die Stahl- und Aluminiumindustrie.[3] Es ist eine Tochter der Montana Tech Components AG, die 2006 von Michael Tojner gegründet wurde, um Hidden Champions zu übernehmen.[1][4]

AMT geht auf die von Global Equity Partners seit 2004 gehaltene MNI-Gruppe zurück, die aus der dänischen Magnemag A/S und der österreichischen Numtec Interstahl GmbH hervorgegangenen ist. 2007 ging sie in den Besitz von Montana Tech Components über.[5]

2012 hat Alpine Metal Tech die Firma Makra, 2013 Knorr und 2014 GeGa übernommen.[6]

Marken[7]

  • GeGa, Hofheim am Taunus (Brennschneidmaschinen, Flämmanlagen)
  • Numtec (Materialverfolgungssysteme)
    • Interstahl (Entgratmaschinen)
  • Magnemag, Stenløse (Markierungsmaschinen, z.B. Punch-Marker)
  • Koch H&K, Dillingen/Saar (Walzwerkstechnik)
  • Knorr, Kapfenberg (Mess- und Inspektionslinien)
  • Makra, Forst (Baden) (Maschinen für die Produktion von Alurädern)

Einzelnachweise

  1. 1 2 Broschüre
  2. 1 2 Montana Tech Components AG
  3. Produktportfolio
  4. Geschichte
  5. Global Equity Partners: Track Record Mittelstand und Industrie
  6. Sigrid Brandstätter: Dritter Streich für Alpine Metal Tech aus Regau. In: nachrichten.at. 1. März 2014, abgerufen am 3. Februar 2016.
  7. Standorte