unbekannter Gast
vom 26.01.2016, aktuelle Version,

André d’Aron

André d’Aron ist ein ehemaliger österreichischer Politiker (FPÖ). Er war von 1999 bis 2001 Mitglied des Bundesrates und von 2001 bis 2004 Bezirksvorsteher-Stellvertreter in Wien-Ottakring.

André d’Aron wurde am 1. Dezember 1998 als Mitglied des Bundesrates angelobt und fungierte dort zwischen dem 4. Mai 1999 und dem 6. April 2000 als Vorsitzender des Ausschusses für wirtschaftliche Angelegenheiten. Zudem war er vom 8. Mai 2000 bis zum 27. April 2001 Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Arbeit. Nach der Landtags- und Gemeinderatswahl in Wien 2001 schied d’Aron am 26. April 2001 aus dem Bundesrat aus und übernahm am 1. Mai 2001 das Amt des Bezirksvorsteher-Stellvertreters von Ottakring. Im März 2004 trat d’Aron von diesem Amt zurück.[1]

Anmerkungen

  1. Vgl. Die Presse, Rücktritt von FP-Politiker, 31. März 2004 (via Factiva); Der Standard, Illegales Quartier: 23 Klagen, 29. Juli 2004 (via Factiva).