unbekannter Gast
vom 11.03.2017, aktuelle Version,

Andreas Michalitz

Andreas Michalitz (* 11. Juli 1968 in Wiener Neustadt) ist ein österreichischer Langstreckenläufer. Er gewann drei österreichische Meistertitel im 24-Stunden- und im 100-Km-Lauf in der Einzel- und Team-Wertung und hält zwei österreichische Rekorde (144-Stunden-Lauf 784,004 Km und 48-Stunden-Lauf 375 Km) und ist Mitglied der österreichischen Ultralaufnationalmannschft.

Sportlicher Werdegang

Andreas Michalitz begann 2002 mit dem Laufsport. Ein Buch über den Extremläufer Christian Schiester inpirierte ihn mit dem Ultralauf zu beginnen. Im Jahr 2015 belegte er bei der 6 Days World Trophy in Ungarn den 3.Platz und verbesserte den österreichischen 6-Tage-Rekord auf 784,004 Km.[1][2]

Im Jahr 2016 stellte er dann einen neuen 48-Stunden-Rekord (375 Km) auf und gewann die österreichische 24-Stunden-Meisterschaft in Irdning mit 227,6 gelaufenen Kilometern und erreichte die Qualifikationsnorm der österreichischen Nationalmannschaft für die Europameisterschaft in Frankreich.

Rekorde

  • Österreichischer Rekord im 48 Stunden Lauf mit 375 Km.
  • Österreichischer Rekord im 144 Stunden Lauf mit 784,004 Km
  • Weltrekord 100 Km Lauf in Feuerwehrschutzausrüstung mit Atemschutz 15h11min10 sec[3]

Erfolge

2014

  • 2. Platz beim 48-Stunden-Lauf Gols 291 Km

2015

  • 3.Platz bei der 6 Days World Trophy in Ungarn 784,004 Km
  • 2.Platz beim Austria Race Across Burgenland 218 Km

2016

  • Platz 1 und österreichischer Rekord beim 48-Stunden-Lauf Gols mit 375 Km[4]
  • Platz 1 und österreichischer Meister (Team-Wertung 100 Km) 100-Km-Lauf Wien
  • Platz 2 und Vizemeister Masters AK 40 100-Km-Lauf-Wien
  • Platz 1 und österreichischer Meister im 24-Stunden-Lauf in Irdning
  • Platz 1 und österreichischer Meister im 24-Stunden-Lauf (Team-Wertung) in Irdning
  • Platz 1 und österreichischer Meister im 24-Stunden-Lauf Masters AK 40 in Irdning
  • Platz 2 im österreichischen Ultralauf Cup mit 264,78 Punkten
  • Platz 19 beim Spartathlon (härtester Ultralauf der Welt max. Zeit Limit 36 Std.) 27h44min.11sec.2017[5]

Einzelnachweise

  1. Clemens Pfleger: Lauf in die Rekordbücher. In: noen.at. 23. August 2016, abgerufen am 28. August 2016.
  2. Ultramarathon: Running-Floriani lief 784 Kilometer in sechs Tagen. In: heute.at. 19. Mai 2015, abgerufen am 28. August 2016.
  3. FEUERWEHRMANN AUS ÖSTERREICH MIT WELTREKORD | REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND. In: REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND. 5. März 2017 (rekord-institut.org [abgerufen am 11. März 2017]).
  4. Lauftreff Gols. In: ultralaufteamgols.at. Abgerufen am 28. August 2016.
  5. Αποτελέσματα. Abgerufen am 11. Februar 2017 (el-gr).