Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 13.10.2019, aktuelle Version,

Andreas Mitterfellner

Andreas Mitterfellner
Nation Osterreich  Österreich
Geburtstag 17. Juni 1981
Geburtsort Judenburg, Österreich
Gewicht -66 kg
Karriere

Andreas Mitterfellner (* 17. Juni 1981 in Judenburg) ist ein österreichischer Judoka. Seit 2013 als selbstständiger Personal-Coach und Physiotherapeut tätig.

Biografie

Andreas Mitterfellner begann seine sportliche Karriere beim ASKÖ Pöls und konnte im Nachwuchs einige Staatsmeistertitel erringen. Nach der Matura wurde er Zeitsoldat beim Heeressportzentrum. 1999 gewann er seinen ersten von acht Österreichischer Meister Titel und belegte bei den Junioreneuropameisterschaften den dritten Platz. Im Jahr 2006 gewann er zum zweiten Mal bei den Militärweltmeisterschaften. Seine größten Erfolge feierte er jedoch mit Rang drei bei den Europameisterschaften 2006 in Tampere sowie Rang drei bei den Europameisterschaften 2010 in Wien.

2009 begann er eine Ausbildung zum Masseur und in weiterer Folge absolvierte er die Ausbildung zum Physiotherapeuten. 2011 beendete er seine internationale Karriere nach der EM in Istanbul. Seit 2013 ist Andreas Mitterfellner selbständig als Personal-Coach und Physiotherapeut in Salzburg tätig.

Erfolge

  • 1. Rang Slowenien Open -66 kg 2009
  • 1. Rang Militärweltmeisterschaften -66 kg 2006
  • 1. Rang Militärweltmeisterschaften -66 kg 2002
  • 2. Rang Weltcupturnier Abu Dhabi - 66 kg 2009
  • 2. Rang Weltcupturnier Brasilien Belo Horizonte -66 kg 2009
  • 2. Rang Weltcupturnier Rotterdam -66 kg 2008
  • 2. Rang Jigoro Kano Cup -66 kg 2007
  • 2. Rang Militärweltmeisterschaften -66 kg 2004
  • 2. Rang Militärweltmeisterschaften -66 kg 2000
  • 3. Rang Europameisterschaften -66 kg 2010
  • 3. Rang Europameisterschaften -66 kg 2006
  • 3. Rang Militärweltmeisterschaften -66 kg 2005
  • 3. Rang Weltcupturnier Budapest -66 kg 2003
  • 3. Rang Weltcupturnier Rotterdam -66 kg 2002
  • 3. Rang Weltcupturnier München -66 kg 2001
  • 3. Rang Junioreneuropameisterschaften -66 kg 1999
  • 5. Rang Juniorenweltmeisterschaften -66 kg 2000
  • 5. Rang Weltcupturnier Wien -66 kg 2010
  • 7. Rang Weltmeisterschaften Rio de Janeiro -66 kg 2007