Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 27.11.2019, aktuelle Version,

Anton Heger

Anton Heger (* 25. August 1887 in Neu-Würben/Nové Vrbno, Bezirk Neutitschein, Mähren; † 19. Oktober 1964 in Tharandt)[1] war ein deutscher Forstwissenschaftler.

Leben

Heger studierte an der Hochschule für Bodenkultur in Wien. 1912 bestand er die große Staatsprüfung in Troppau. Seine Promotion erhielt er 1938 in Wien. Nach verschiedenen Anstellungen wurde er 1920 Leiter des Stadtforstamtes Komotau. Als Oberforstrat war er dort bis 1940. Ab 1936 lehrte Heger als Honorardozent an der Prager Deutschen Technischen Hochschule in Tetschen-Liebwerd. Seit 1940 war er kommissarischer Leiter des Instituts für Ertragskunde und Betriebswirtschaft sowie seit 1941 ordentlicher Professor der Forstfachschule in Tharandt. Heger wurde Mitglied der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP).

Seit 1946 arbeitete er wieder als Lehrer in Tharandt an der Forstfachschule, ab 1950 als Professor. Seit 1952 war Heger ordentliches Mitglied der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR (AdL).

1950 bis 1957 wirkte Heger als Professor für Waldbau an der TH Dresden.[2]

Einzelnachweise

  1. News of forest history, Ausgaben 13–21, S. 10. (eingeschränkte Vorschau bei Google Book Search).
  2. Gerhard Stinglwagner, Ilse Haseder, Reinhold Erlbeck: Das Kosmos Wald- und Forstlexikon: Mit über 17.000 Stichwörtern, S. 405. (eingeschränkte Vorschau bei Google Book Search).