unbekannter Gast
vom 08.01.2015, aktuelle Version,

Anton Jrschick

Anton Jrschick (* 29. Mai 1846 in Wien; † 30. Mai 1909 in Graz),[1][2] der Nachname wird auch Irschick geschrieben, war ein österreichischer Tischler und Handelskammerrat.

1896 wurde die Verkleidung aus Eichenholz für die Hofbäckerei Edegger-Tax in Graz von ihm erbaut.[3][4] Er richtete auch den Lesesaal der Universitätsbibliothek Graz.[5]

Auf Grund seiner Verdienste und der hohen Qualität seiner Produkte wurde er zum k.u.k. Hoflieferanten ernannt.

1903 fertigte er die Inneneinrichtung des Urbanc-Haus in Laibach an.[6]

Die Zentrale befand sich in der Lagergasse 87-97 in Graz. Sein Grabdenkmal in Gries wurde von ihm selbst entworfen und zeigt in detaillierter und einem Bühnenbild nachempfundener Form seine verwaiste Werkstatt. Es steht unter Denkmalschutz. Er wurde gemeinsam mit seiner Frau Marie beigesetzt.

Bilder

Einzelnachweise

  1. https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Grabdenkmal_Anton_Irschick_2011-12-14_11.21.20.jpg
  2. Das 1x1 der Möbelantiquitäten in der Google-Buchsuche
  3. "Moderner Stil" und "Heimisches Bauen": Architekturreform in Graz um 1900 in der Google-Buchsuche
  4. Historisches Jahrbuch der Stadt Graz. 11/12 (1979/80), S. 143-154.
  5. Kulturführer Graz: Kunst, Architektur, Wissenschaft, Literatur in der Google-Buchsuche
  6. https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Urbanc-Haus_Laibach_%281%29.JPG
  Commons: Anton Irschick  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien