unbekannter Gast
vom 14.03.2017, aktuelle Version,

Arben Spahiu

Arben Spahiu (* 1966 in Peshkopi) ist ein albanischer Violinist und stellvertretender Konzertmeister im Orchester der Bayerischen Staatsoper.

Ausbildung und Familie

Seinen ersten Geigenunterricht erhielt er mit sechs Jahren am Tiraner Musikgymnasium bei Roland Xhoxhi. Nach mehreren Preisen und Konzerten in der Heimat ermöglichte ihm das staatliche Stipendium als einzigem Albaner die Fortsetzung des Studiums in der Meisterklasse von Franz Samohyl an der Musikhochschule in Wien (heute: Universität für Musik und darstellende Kunst), an der er sein Diplom mit ausgezeichnetem Erfolg abschloss.

Musikalische Tätigkeiten

Spahiu ist seit 1994 Primgeiger und seit 1996 stellvertretender Konzertmeister im Orchester der Bayerischen Staatsoper. Er gewann mehrere Preise, unter anderem auch den ersten Preis beim Anton Bruckner Wettbewerb, den er sich mit Julian Rachlin teilte. Nach zahlreichen Auftritten als Solist unter anderen mit den Münchner Symphonikern, dem Wiener Kammerorchester und dem JSO Frankfurt wurde Spahiu von der Bayerischen Staatsoper in München engagiert.

Er ist Gründungsmitglied und erster Konzertmeister des 1998 gegründeten Ambassade Orchester Wien.