unbekannter Gast
vom 14.06.2017, aktuelle Version,

Arthur Klemt (Schauspieler)

Arthur Klemt (* 1967 in Klagenfurt) ist ein österreichischer Schauspieler.

Nachdem der blauäugige Blonde sich im deutschen Fernsehen („Sind denn alle netten Männer schwul“) etablierte, spielte er im Kino den verschollenen Polarforscher, Familienvater und Anja Kling-Gatten in Ben Verbongs Es ist ein Elch entsprungen sowie in Gefühlte Temperatur. Er spielte unter Xaver Schwarzenberger in drei Filmen (Lovers, Fever und Krambambuli). Serienrollen hatte er in etablierten Reihen wie dem Tatort in Hund und Katz, Kommissar Rex, Die Rosenheim-Cops, Um Himmels Willen. 2011 spielte er eine kleinere Rolle in der autobiografischen Verfilmung über Udo Jürgens’ Leben unter dem Titel Der Mann mit dem Fagott. In der Literaturverfilmung Das Tagebuch der Anne Frank, die im Frühjahr 2015 gedreht wurde und am 3. März 2016 in die Kinos kam, spielt Klemt den jüdischen Zahnarzt Fritz Pfeffer, der sich mit den Familien Frank und van Pels in einem Amsterdamer Hinterhaus versteckt.

Am Theater trat er als Camille Desmoulins in Dantons Tod und sowohl in München als auch in Berlin in Philine Velhagens Wie ich mich in einen Apfel zurückzog auf. Weitere Theaterengagements hat er in Mannheim, Klagenfurt und Stuttgart. Arthur Klemt spielt seit 2005 bei den Salzburger Festspielen den Schuldknecht im Jedermann. Seine Schwester ist die Schauspielerin Eva Klemt.

Filmografie (Auswahl)