Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 10.07.2019, aktuelle Version,

August Hilber

Hilbers Grab im Urnenfriedhof am Tabor, Steyr

August „Gustav“ Hilber (* 28. August 1908 in Steyr; † 13. Februar 1934) war ein österreichischer Freiheitskämpfer.

Von Beruf war Hilber Elektriker in den Steyr-Werken. Er war Mitglied des republikanischen Schutzbundes.

Im Jahre 1934 ist er im österreichischen Bürgerkrieg am 13. Februar 1934 bei der Verteidigung der Ennsleite in Steyr im Haus Konrad Deublerstraße 1 (heute Schosserstraße 1) im Kampf für die Demokratie gefallen. Neben Hilber wurden bei der Verteidigung der Ennsleite auch Johann Buchmayer (* 1914, getötet beim Haus Schillerstraße 35) und Heinrich Maurer (* 1914, getötet beim Haus Arbeiterstraße 6) erschossen. Die Leichen der drei Männer wurden den Verwandten zur Bestattung übergeben und am 17. Februar im Krematorium Steyr verbrannt.

Das noch heute bestehende Grab Hilbers befindet sich im Urnenfriedhof am Tabor in Steyr.

In Steyr ist die August-Hilber-Straße nach ihm benannt.