Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 09.09.2018, aktuelle Version,

August Lohr

Ansicht von Cuernavaca mit den Vulkanen

August Lohr (auch Löhr, * 26. August 1842 in Hallein; † 4. Februar 1920 in Mexiko-Stadt, Mexiko) war ein in den Vereinigten Staaten und in Mexiko tätiger österreichischer Landschafts- und Panoramenmaler.

Geboren als Sohn eines Seifensieders, studierte Lohr Malerei seit dem 30. Oktober 1862 in der Antikenklasse der Königlichen Akademie der Künste in München bei Carl Theodor von Piloty.

In München wurde er als freischaffender Landschaftsmaler tätig. Von 1879 bis 1881 half Lohr dem Münchner Kunstprofessor Louis Braun bei der Erstellung des Panoramabildes der Schlacht von Sedan sowie zweier weiterer Schlachtpanoramen.

Im April 1885 kam August Lohr am Bord des Dampfschiffs „Fulda“ gemeinsam mit Hermann Michalowski und Franz Rohrbeck aus Berlin sowie Friedrich Wilhelm Heine und Bernhard Schneider aus Dresden nach Amerika. Löhr gründete gemeinsam mit William Wehner die American Panorama Co. mit dem Firmensitz in Milwaukee, die die Künstler beauftragte, mindestens sieben Panoramabilder zu malen.

Außerdem beaufsichtigte Lohr die Installation eines deutschen Panoramas in New Orleans.

Von 1887 bis 1890 betrieb Lohr mit Friedrich Wilhelm Heine die Firma Lohr&Heine, die das Wells Street Studio von der American Panorama Company übernahm.

Um 1890 kam Lohr nach Mexiko, wo er viele Landschaftsbilder schuf. Im Jahre 1899 zeigte Lohr seine Werke in San Francisco, kam dann nach Mexiko zurück.

  Commons: August Lohr  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien