unbekannter Gast
vom 23.01.2016, aktuelle Version,

Aussichtsturm Oberleis

Aussichtsturm Oberleis

Der Aussichtsturm Oberleis ist ein 23 Meter hoher, als Holzfachwerkkonstruktion ausgeführter Aussichtsturm auf dem Oberleiser Berg bei Ernstbrunn. Er wurde 1970 errichtet und 1986 mit einem Schauraum erweitert, der die archäologische Forschung in diesem Gebiet verdeutlicht.[1]

Allgemeines

Der Turm wurde 1970 errichtet.[2] Im Erdgeschoß befindet sich eine archäologische Ausstellung. Auf dem Plateau befindet sich mit großer Wahrscheinlichkeit ein germanischer Königssitz.

Außerhalb zeigt ein Freilichtmuseum die Grundrisse verschiedener historischer Gebäude aus der Kelten- und Römerzeit.[3]

Bei klarer Sicht sind von der Aussichtswarte aus die Karpaten, die Rax, der Schneeberg sowie die Pollauer Berge zu erkennen. Auf seinem Dach trägt der Aussichtsturm auch Richtfunkantennen.

Literatur

  • Andreas Brudnjak: Aussichtswartenführer für Niederösterreich. 72 Aussichtswarten und ihre Geschichte und Baukonstruktion – Band 1: Weinviertel, Waldviertel, Donauraum-NÖ und Mostviertel. Berndorf, Kral-Verlag, 2012, S. 50–53. ISBN 978-3-99024-095-3

Einzelnachweise

  1. Aussichtswarte Oberleiser Berg (Memento vom 3. Juni 2013 im Internet Archive)
  2. Alfred Kölbel: Viel Interessantes rund um die Leiser Berge (Memento vom 2. November 2005 im Internet Archive). 2003
  3. Österreichische Naturparke: Leiser Berge, Einrichtungen