unbekannter Gast
vom 22.04.2018, aktuelle Version,

Ayman Aly

Ayman Aly (arabisch أيمن علي, DMG Aiman ʿAlī; geb. 1966 in Damiette, Ägypten) ist ein ägyptischer Arzt und Geschäftsmann. 2012 wurde er zum Teil des Beraterteams des ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi.[1][2]

Er graduierte 1991 an der Fakultät für Medizin der Universität Kairo[3].

Er war der stellvertretende Vorsitzende und Generalsekretär der Föderation Islamischer Organisationen in Europa (Federation of Islamic Organizations in Europe; FIOE).[4] Ayman Aly war einer der Unterzeichner der Botschaft aus Amman (Amman Message) von 2004.

Ayman Aly war seit August 2012 einer der ersten Berater von Ägyptens damaligem Präsidenten Mohammed Mursi,[5] spezialisiert auf Angelegenheiten ägyptischer Expatriates. Er ist außerdem Mitglied der verfassungsgebenden Versammlung in Ägypten gewesen.[6]

Seit Dezember 2013 befindet sich Ayman Aly mit vier weiteren Mitgliedern der Mursi-Administration in Haft im al-Aqrab-Teil des Tora-Gefängnisses in Kairo. Einem Bericht von Human Rights Watch zufolge werden sie unter anderem beschuldigt, Mitglieder einer illegalen Organisation zu sein und inkorrekte Informationen zu verbreiten, die die nationale Sicherheit bedrohen.[7][8]

Einzelnachweise und Fußnoten

  1. Islamists clinch lion's share of Egyptian president's advisory team. In: Ahram Online. 27. August 2012.
  2. Presidential team shrinks. In: Daily News Egypt. 23. Februar 2013. Abgerufen am 23. Dezember 2016.
  3. elwatannews.com: Ayman Ali: Mein Aufenthalt in Ägypten ist mit der Verfassung verbunden (27.8.2012) – abgerufen am 22. Dezember 2016
  4. Federation of Islamic Organisation in Europe. In: fioe.org. Archiviert vom Original am 16. März 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fioe.org Abgerufen im 22. Dezember 2016.
  5. kurier.at: "Österreich ist eine gute Basis für Muslimbrüder" (11. November 2014) - abgerufen am 22. Dezember 2016
  6. Verfassungsschutzbericht 2012, S. 293 – Online unter verfassungsschutz.de (Memento des Originals vom 28. Februar 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.verfassungsschutz.de - abgerufen am 22. Dezember 2016
  7. Egypt: Morsy Aides Moved From Secret Detention. In: Human Rights Watch. Abgerufen im 22. Dezember 2016. (December 25, 2013)
  8. Egypt: Morsy’s Ex-Aides Forcibly Disappeared. In: Human Rights Watch. 1. Dezember 2013. Abgerufen am 23. Dezember 2016.