unbekannter Gast
vom 15.07.2016, aktuelle Version,

BBÖ VT 70

BBÖ VT 70
DR 823–832
ÖBB 5070
Nummerierung: BBÖ VT 70
DR 823–832
ÖBB 5070.01–09
Anzahl: BBÖ 10
ÖBB 7 + 2
Hersteller: Grazer Maschinen- und Waggonbau-Aktiengesellschaft
Baujahr(e): 1933
Ausmusterung: 1960
Achsformel: Bo
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge über Puffer: 9400 mm
Fester Radstand: 6.000 mm
Dienstmasse: 30,5 t
Höchstgeschwindigkeit: 65 km/h
Dauerleistung: 220 kW (300 PS)
Treibraddurchmesser: 830 mm
Antrieb: dieselelektrisch
Ladefläche: 6 m²

Der VT 70 der Bundesbahnen Österreichs war ein dieselelektrischer Gepäcktriebwagen. Bei den ÖBB erhielt er die Reihenbezeichnung 5070.

Geschichte

Im Jahr 1933 orderte die BBÖ für den rationelleren Betrieb zehn Gepäcktriebwagen. Dieser Triebwagen hatte ein Gepäckabteil und konnte Zuglasten bis 200 Tonnen befördern.[1] Das Einsatzgebiet erstreckte sich auf den Großraum Linz und Villach.

Die ÖBB haben nach dem Zweiten Weltkrieg neun Fahrzeuge übernommen und sieben davon wurden reaktiviert. Am 28. Mai 1960 schied mit dem 5070.09 das letzte Fahrzeug dieser Baureihe aus.

Literatur

Einzelnachweise

  1. ÖBB 5070.08 Dieselgepäcktrw. ex DR Pwivt 831 ex BBÖ VT 70. In: Miniaturbahn.at. Abgerufen am 29. Juli 2014.