unbekannter Gast
vom 10.05.2018, aktuelle Version,

Bandi Koeck

Bandi Koeck (* 28. Oktober 1980 in Feldkirch als Benjamin Koeck) ist ein österreichischer Lehrer. Neben seinen Tätigkeiten als Pädagoge und Jugendleiter ist er auch als Autor, Künstler, Journalist[1], Musiker[2], Schauspieler, Model, Kabarettist, Maler, Fotograf, Filmemacher und Kinokritiker tätig.

Leben

Nach der Matura an der Bundeshandelsakademie Feldkirch studierte er an der Pädagogischen Hochschule Feldkirch Englisch, Bildende Kunst und Sport. Während des Studiums absolvierte Koeck ein Auslandssemester an der Universitat Autònoma de Barcelona. Nach dem Lehramtsstudium arbeitete er als Jugendleiter in der Jugendarbeitsgemeinschaft Ruggell, Gamprin und Schellenberg (JAG) im Fürstentum Liechtenstein, als EU-Trainer (EUROMED)[3] sowie als Lehrer in Walenstadt in der Schweiz. 2004 ging Koeck als Sprachassistent an die Escuela Oficial de Idiomas de Motril in Granada in Spanien. Nach Unterrichtstätigkeiten an den Volkshochschulen Götzis[4] und Bludenz, der Vorarlberger Mittelschule Rankweil-Ost und der International School Rheintal in Buchs arbeitet Koeck als Sekundarlehrer in der Schweiz, schreibt und fotografiert für Tageszeitungen und Magazine wie etwa das Liechtensteiner Volksblatt oder die Rheinzeitung [5] . Bandi Koeck ist verheiratet und Vater von vier Kindern.

Werk

Im Rahmen der Theaterwerkstatt Feldkirch arbeitete Bandi Koeck als Regie-Assistent von Fidel Schurig an mittelhochdeutschen Hans-Sachs-Stücken, die an verschiedenen öffentlichen Orten wie dem Feldkircher Montfortspektakel in Vorarlberg aufgeführt wurden. Von 1998 bis 2000 spielte er unter der Regie von Christian Büchel die Rolle des Blechmans (Hickory) im ersten Musical „Der Zauberer von Oz“. Das erfolgreiche Musical wurde in Österreich sowie dem Fürstentum Liechtenstein aufgeführt. Von 1996 bis 2005 sang Bandi Koeck in mehreren Rock-Bands, u. a. Snow Blind London. Für die 2002 von Koeck komponierte Pop-Hymne „About A Girl“ und den Rock-Song „Begging You“ wurden 2015 die Videoclips erstellt und 2017 im Studio Colloseum Sound Factory bei Marco Adami neu arrangiert. Zusammen mit Marco Adami ist Koeck als Singer-Songwriter aktiv. Im Februar 2000 wird ihm der Anerkennungspreis im Rahmen des Feldkirch Millenium Jugendpreises für die eingereichte Idee „Feldkircher Ritterspiele“ durch Bürgermeister Wilfried Berchtold verliehen. Im November 2003 wird Koeck für seine ehrenamtliche Arbeit in der Heimatgemeinde (10 Jahre Redaktionsmitglied der Jugendzeitschrift „J.FK“ – Jugend Feldkirch) durch Landeshauptmann Dr. Herbert Sausgruber und der Vorarlberger Landesregierung geehrt. 2008 Auszeichnung für das Projekt „Israel-Impact 60Y08“ durch Bundesministerin Dr. Claudia Schmied. 2009 Auszeichnung für das Projekt „Das Tagebuch der Menschheit – Früher war alles anders, ist heute alles besser?“ durch das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur 2008 verfilmte er den Roman „Das Unugunu“ von Irini Korschunow mit Jugendlichen aus Rankweil. Koeck initiierte mehrere internationale Kultur- und Tanzprojekte wie „Israeli Folk Dances“, „Egyptian Belly Dance“ oder „Hip Hop Culture“ mit Künstlern wie Essie Arbiv, Walter Schnetzer oder der Dance Crew „One Step Ahead“. Zudem initiierte Bandi Koeck zahlreiche Jugendprojekte wie Roses Over Rainbow (im Rahmen des Projekts erschien die Anthologie „Steckdosenbefruchtung“ mit Ausstellungen und Lesungen im In- und Ausland) oder „CHINCHORRO“, einem Kunst- und Kulturprojekt mit über 100 Kunstschaffenden aus über 40 Ländern.[6] Koeck arbeitete zudem als Foto-Model für Fotografen wie Andreas Uher oder Maurice Shorot und stand mit Lilia Kutlina vor der Kamera. Bandi Koecks künstlerisches Spektrum[7] wird durch diverse Fotoausstellungen im In- und Ausland (u. a. zweifacher Gewinner des int. Fotowettbewerbs „Motril 2005“) sowie schriftstellerische Arbeiten in Belletristik und Schulbüchern[8] abgerundet. Im September 2017 feierte Bandi Koeck zusammen mit Künstler Thomas Anton Rauch Premiere des Kabaretts „Nachschlag“ im ausverkauften Theater am Saumarkt in Feldkirch. Es folgte eine Kabarett-Tour durch Vorarlberg und Liechtenstein.

Publikationen

  • Bandi Koeck (Hrsg.): „Steckdosenbefruchtung“. Nationales Jugendliteraturprojekt. BuLu 2003.
  • Bandi Koeck und Frank de Bruin (Hrsg.): „CHINCHORRO Allied Artists: What do you believe in?! Anthology“ . Gryphon Publishers 2005. ISBN 3-937800-46-8.
  • HUMMELDUMM. Lehrerbuch. KLV Mörschwil. ISBN 978-3-85612-356-7.
  • HUMMELDUMM. Schülerbuch. KLV Mörschwil. ISBN 978-3-85612-355-0.
  • HOLOCAUST. Fakten und Entwicklungen zur Shoah. Kohl Verlag Kerpen. ISBN 978-3-95686-756-9.
  • GRUNDWISSEN ETHIK. Entwicklung von Wertvorstellungen und Überzeugungen. Kohl Verlag Kerpen. ISBN 978-3-95686-768-2.
  • KOMPENDIUM SACHUNTERRICHT. Komplette Unterrichtsvorbereitungen für die 1. und 2. Klasse Volksschule sowie Sonderpädagogische Schule (ASO). Arbeitsmappe. Waldviertler Lehrmittelverlag (WLV+sbz) 2015. Erhältlich unter lernen.at.
  • DAS SCHLAUE BUCH FÜR KLASSENLEHRER. Ideen und Anregungen für eine perfekte Vorbereitung und Organisation. Kohl Verlag Kerpen.ISBN 978-3-95686-830-6.
  • LERNWERKSTATT ISRAEL UND PALÄSTINA. Teil 3: Vom Libanonkrieg 1982 bis heute. Kohl Verlag Kerpen. ISBN 978-3-95686-710-1.
  • ENGLISH ALL YOU NEED. Englisch auf Reisen. 32 Seiten. Kohl Verlag Kerpen. ISBN 978-3-96040-030-1.
  • WIE DANIEL IN DER LÖWENGRUBE. Anthologie. BuLu 2016.
  • MÖCHTEGERN. Roman. BuLu 2017.
  • SPORTKLETTERN – Ein Ratgeber. Praktische Tipps und Anregungen. Kohl Verlag Kerpen. ISBN 978-3960400516.
  • ÖSTERREICH. Den Alpenstaat unter die Lupe genommen. Kohl Verlag Kerpen. ISBN 978-3956868443.
  • ZYPERN – Eine geteilte Insel: Geschichtliche Hintergründe, Politik, Fakten und Kultur. Kohl Verlag Kerpen. ISBN 978-3960402671.
  • SPANISCH LERNEN MIT FLASHCARDS: Durch Bilder einprägsam Sprache lernen. Kohl Verlag Kerpen. ISBN 978-3960403388.
  • SPANISH ALL YOU NEED. Spanisch auf Reisen. Kohl Verlag Kerpen. ISBN 978-3960403395.
  • ZWEITER WELTKRIEG: Eine Gegenüberstellung deutscher, alliierter und schweizer Positionen. Kohl Verlag Kerpen. ISBN 978-3960403432.
  • BEST PRACTICE IM KUNSTUNTERRICHT. Praxisbeispiele mit Bildern und Anleitungen. Kohl Verlag Kerpen. ISBN 978-3960403487.
 https://portal.dnb.de/opac.htm?method=simpleSearch&query=bandi+koeck 

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. Bericht aus Schweizer Rheinzeitung: http://www.v-ticket.at/event/page/id/5998c6d01ca12ff125001e9a/
  2. Musikvideos und Eigenkompositionen von Bandi Koeck: https://www.youtube.com/user/BandiKoeck/videos.
  3. EUROMED MAGAZINE (International): https://www.salto-youth.net/downloads/4-17-1022/SALTO-7-TATEM.pdf?
  4. Bericht über Bierkulinarium: https://www.wirtshaus-stern.at/presse/15-05-2016-bierkulinarium/
  5. Holocaust-Ausstellung „Kein Kinderspiel“ in Buchs/Schweiz: http://www.vol.at/viel-prominenz-bei-ausstellungseroeffnung-e2809ekein-kinderspiele2809c/3073036.
  6. Chinchorro Jugendprojekt: Interaktive Webseite: http://noahkoeck.com/chinchorro/inform/about/about.php.
  7. Vernissage und Lesung von Bandi Koeck im LKH Feldkirch: http://www.feldkirch.com/treffpunkt/andere/album/vernissage-von-bandi-koeck-im-lkh-feldkirch/1345399,1/.
  8. Unterrichtsmaterial bei Netzwerk-Lernen: http://www.netzwerk-lernen.de/vorschau/NWL85312015_vorschau.pdf.