unbekannter Gast
vom 08.05.2017, aktuelle Version,

Barbara Novak

Barbara Novak (2016)

Barbara Novak (* 14. Dezember 1976 in Wien) ist eine österreichische Politikerin (SPÖ). Sie ist seit 2001 Abgeordnete zum Landtag und Mitglied des Wiener Gemeinderats und Sprecherin für Informations- und Kommunikationstechnologie und Digitalisierungspolitik.

Ausbildung und Beruf

Barbara Novak besuchte die Volksschule Zeltgasse (Josefstadt) und ab 1987 das Gymnasium Billrothstraße in Döbling. Sie wechselte 1991 an die Höhere Bundeslehranstalt für Kultur-Touristik in Hietzing, wo sie von 1992 bis 1995 als Schulsprecherin fungierte. Von 1993 bis 1995 war Novak zudem Landesschulsprecherin für die Berufsbildenden Höheren und Mittleren Schulen(BHMS)in Wien. Sie engagierte sich während ihrer Schulzeit auch in der Gewerkschaft der Privatangestellten (GPA) und war zwischen 1995 und 1997 Vorsitzende der Schüler der Bundes-GPA und von 1996 bis 2000 Bundesvorsitzende der GPA-Jugend. Sie engagierte sich in dieser Zeit auch in der Österreichischen Gewerkschaftsjugend als stellvertretende Vorsitzende.

Nach der Matura 1996 begann sie ein Studium der Geschichte und Politikwissenschaft, das sie jedoch 1998 einstellte. Von 2001 bis 2004 studierte sie Soziologie an der Universität Wien. Sie schloss im Februar 2017 das Bachelor Studium der Soziologie an der Universität Wien ab.

Während ihrer Schulzeit arbeitete Barbara Novak als Praktikantin im Hotelgewerbe und im Sekretariat. Sie war von 1996 bis 1997 freie Dienstnehmerin in einem Callcenter und war von 1997 bis 2001 Angestellte der SPÖ-Landesorganisation Wien. Von 1997 bis 1999 führte sie als Landessekretärin die Junge Generation Wien und anschließend war sie für die Bereiche Marketing, Merchandising und Projektmanagement in der SPÖ Wien verantwortlich.

Von 2008 bis Jänner 2010 war Barbara Novak als selbstständige IT- und PR Beraterin tätig. Sie arbeitete bis Ende 2011 als angestellte Beraterin in einer Unternehmensberatung. Sie beschäftigte sich mit Organisationsstrukturen und Organisationsentwicklungen, strategischen Unternehmenszielen, Social-Media-Strategien und Kommunikation. Seit Februar 2016 arbeitet sie als Fachreferentin für Digitalisierung im Büro von Staatssekretärin Sonja Steßl.

Politik

Novak engagierte sich schon während ihrer Schulzeit in der Schülervertretung und der Gewerkschaft. Sie stieg 1997 bis 1999 zur stellvertretenden Vorsitzenden der Österreichischen Gewerkschaftsjugend auf und war von 1998 bis 2002 Vorsitzende der österreichischen GPA-Jugend. Sie ist seit 1998 Sektionsvorsitzende-Stellvertreterin der Döbling und Mitglied des Bezirksfrauenausschusses und wurde 2002 in den Vorstand der SPÖ Döbling gewählt. Sie hat innerparteilich zudem seit 2010 die Funktion der Vorsitzenden der SPÖ Frauen Döbling inne und ist seit 14. März 2015 Vorsitzende der SPÖ Bezirksorganisation Döbling und damit die erste Frau in dieser Funktion.

Novak vertritt seit dem 27. April 2001 die SPÖ im Wiener Landtag und Gemeinderat und gehört zurzeit dem Ausschuss für Wohnbau und Stadterneuerung, dem Gesundheits- und Sozialausschuss sowie dem Ausschuss des Stadtrechnungshofes an. Sie ist seit 2005 Sprecherin für Informations- und Kommunikationstechnologie IKT und betreut Projekte wie den Breitbandausbau in Wien oder die Weiterentwicklung des Egovernment Angebotes der Stadt Wien. Zudem war sie Vorstandsmitglied im Österreichischen Institut für Jugendforschung und zwischen 2000 und 2002 Kammerrätin der Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien. Sie ist seit Oktober 2015 Präsidentin des Instituts für Jugendliteratur in Wien und seit Jänner 2016 stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Volkshilfe Wien Beschäftigung GesmbH. Weiters fungiert sie seit 2009 als Vizepräsidentin des Kuratoriums Wiener Pensionistenwohnhäuser bzw. Häuser zum Leben.

  Commons: Barbara Novak  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien