unbekannter Gast
vom 14.05.2017, aktuelle Version,

Beatrix Neundlinger

Beatrix Neundlinger mit Sepp Stranig (2011)

Beatrix Neundlinger (* 1947 in Wien) ist eine österreichische Musikerin. Sie war Gründungsmitglied der Gruppe Milestones (ab 1968[1]) und ab 1976[2] Mitglied der Schmetterlinge. Nach langjähriger musikalischer Abstinenz gründete sie 2004 die Musikgruppe 9dlinger und die geringfügig Beschäftigten. Ihr neuestes – viertes – Bandprojekt, 2015/2016 zusammen mit 4 Musikern aus Salzburg begonnen heißt Zelinzki. Dieser Name steht für die Band und zugleich für eine fiktive Figur, die man sprechen lässt.[3]

Neundlinger ist Sängerin, Flötistin (Querflöte) und Saxofonistin. Sie ist Gründungsmitglied des Schmetterlinge-Kindertheaters und – ab 1995 – des Wiener Integrationshauses, in dessen Vorstand sie tätig ist. Seit 2002 arbeitet Neundlinger in der Erwachsenenbildung. Im April 2009 erhielt sie das Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien.[4]

Familie

Trixi ist die dritte von 4 Schwestern und in Wien aufgewachsen Mit Willi Resetarits, mit dem Sie auch bei den Schmetterlingen musizierte, hat sie einen Sohn (* 1981) und eine Tochter (* 1983).[5]

Einzelnachweise

  1. Personelle Besetzungslisten der Milestones 1968−1975
  2. Personelle Besetzungslisten der Schmetterlinge 1969−2008
  3. Teresa Schaur-Wünsch : Beatrix Neundlinger: „Die eigene Stimme finden“ diepresse.com, 14. November 2016, abgerufen 13. Mai 2017.
  4. Webservice der Stadt Wien vom 22. April 2009: Kitty Kino und Beatrix Neundlinger "vergoldet"
  5. Eva Schobel: Künstlerporträt der widerständigen Künstlerin Beatrix Neundlinger orf.at, Ö1 Hörbilder, 13. Mai 2017, Sendung 9h05. (Ähnlich schon am 8. Dezember 2016.)