unbekannter Gast
vom 01.04.2018, aktuelle Version,

Bernhard Kammel

Bernhard Kammel (* 28. September 1962 in Wien) ist ein österreichischer Filmregisseur, Produzent, Kameramann und Autor.

Leben

Bernhard Kammel ist der Enkel des Architekten Leo Kammel. Er studierte von 1980 bis 1995 Architektur, Theologie und Forstwirtschaft und arbeitete in verschiedenen Architekturbüros und als Forstwirt. Anfang der 1980er Jahre veröffentlichte er Erzählungen und Reportagen in verschiedenen Printmedien. Er fotografiert seit 1979 Schwarz-Weiß-Reportagen, seit 1999 farbige Portraits und großformatige narrative Tafelbilder. 2004 begann er mit erweiterten „Stehbild Portraits“ als Bewegtbilder, die eine Abfolge von Augenblicken des Atmens, Stehens und Blickens zeigen. 2005 gründete er seine eigene Produktionsfirma und seither arbeitet er mit Film. Kammel schreibt die Originaldrehbücher, besetzt alle Rollen und gestaltet die visuelle Ebene (Bühne, Kamera und Montage) komplett selbst. Für den Film Eine Spätsommernacht fand er mit Ljudmila Kusakowa allerdings eine kongeniale Bühnenbildnerin. Er hat eine ausgeprägte Affinität zum Russischen Film.[1]

Bernhard Kammel lebt seit 1997 in den Alpen.

Filmografie

  • „Die Tochter“ AT 2008, Deutsch/Ung./Bulg .110 Min., S/W 35mm, Drama, Uraufführung: 2. April 2008 in Graz Österreich
  • „Ночь на закате лета“,(Eine Spätsommernacht), AT 2011, RU 82Min., C, 35mm, Drama, Uraufführung: 1. Juli 2011 Moskau[2]
  • „Elysium Hernalsiense“, AT 2017, English, DCP, Dolby Atmos, 1:2.35, 76Min[3]

Teilnahme an Filmfestivals

  • 20. Internationales Filmfestival „Festival der Festivals“ St. Petersburg 2012
  • 17. Vilnius International Film Festival
  • 16. Sofia International Film Festival
  • 4. Orenburg International Film Festival "East & West - Classic - Avantgarde", Preis: Sarmantischer Löwe
  • 33. Moscow International Film Festival 2011[4]
  • XVIII Internationales Kino Forum "Zolotoy Vityaz" 2009, Spezial Preis: „Für die Suche nach einer neuen Form in der Filmkunst“.
  • XIII Sofia International Film Festival 2009
  • XVI Internationales Festival der Festivals St. Petersburg 2008
  • Diagonale 2008 - 10. Festival des österreichischen Films

Einzelnachweise

  1. http://www.cinema.bg/sff/2009/eng/movie.php?movieSid=1175@1@2Vorlage:Toter+Link/www.cinema.bg (Seite+nicht+mehr+abrufbar,+Suche+in+Webarchiven)  Info:+Der+Link+wurde+automatisch+als+defekt+markiert.+Bitte+prüfe+den+Link+gemäß+Anleitung+und+entferne+dann+diesen+Hinweis.
  2. A late Summer's Night. Archiviert vom Original am 8. Juni 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.alatesummersnight.com Abgerufen am 17. Juli 2011.
  3. Elysium Hernalsiense Press Kit. In: www.reaktor.art. Film Reaktor, abgerufen am 24. Februar 2018 (englisch).
  4. Moscow International Film Festival (Memento des Originals vom 30. Juni 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.moscowfilmfestival.ru