unbekannter Gast
vom 22.04.2017, aktuelle Version,

Bezirksgericht Waidhofen an der Ybbs

Ehemaliger Gerichtsbezirk Waidhofen an der Ybbs
 Gerichtsbezirk Waidhofen an der Ybbs
 Landesgericht St. Pölten
Basisdaten
Bundesland Niederösterreich
Bezirke
Sitz des Gerichts Waidhofen an der Ybbs
Kennziffer 3031
zuständiges Landesgericht  St. Pölten
Fläche 572,42 km2
Aufgelöst 1. 1. 2014
Zugeteilt zu Amstetten
Bezirksgericht Waidhofen an der Ybbs

Das Bezirksgericht Waidhofen an der Ybbs war ein Bezirksgericht in Niederösterreich.

Übergeordnete Gerichte

Im Instanzenzug übergeordnet war das Landesgericht Sankt Pölten, das Oberlandesgericht Wien und der Oberste Gerichtshof in Wien.

Gerichtsbezirk

Der Gerichtsbezirk umfasste neben der Statutarstadt Waidhofen an der Ybbs auch Teile des Bezirks Amstetten und erstreckte sich somit über zwei politische Bezirke.
Zum Gerichtsbezirk gehörten (Einwohner am 1. Jänner 2017):

Geschichte

Der Gerichtsbezirk Waidhofen an der Ybbs existierte bereits 1910, in seiner heutigen Form jedoch erst seit dem 1. Juli 2002. Damals wurde der ehemalige Gerichtsbezirk Sankt Peter in der Au aufgelöst und die Gemeinden Biberbach, Ertl und Seitenstetten dem Gerichtsbezirk Waidhofen an der Ybbs angeschlossen. Am 1. Jänner 2014 wurde der Gerichtsbezirk Waidhofen an der Ybbs aufgelöst und die Gemeinden wurden dem Gerichtsbezirk Amstetten zugewiesen.[1] Am 1. September 2017 wird der Gerichtsbezirk Waidhofen an der Ybbs wiedererrichtet. [2]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. BGBl. II Nr. 204/2012: Bezirksgerichte-Verordnung Niederösterreich 2012
  2. BGBl. II Nr. 80/2017: Verordnung der Bundesregierung über die Sprengel der Bezirksgerichte in Niederösterreich (Bezirksgerichte-Verordnung Niederösterreich 2017)

Quellen