unbekannter Gast
vom 19.05.2016, aktuelle Version,

Bidsjaagiin Daschgai

Bidsjaagiin Daschgai
Voller Name Бизъяагийн Дашгай
Verband Mongolei Mongolei
Geburtstag 5. Januar 1935
Geburtsort Khövsgöl
Karriere
Debüt im Europacup/IBU-Cup
Debüt im Weltcup
Status zurückgetreten
Weltcupbilanz
letzte Änderung: 2. Mai 2010

Bidsjaagiin Daschgai (mongolisch Бизъяагийн Дашгай; * 5. Januar 1935 in Khövsgöl) ist ein früherer mongolischer Biathlet und Skilangläufer.

Bidsjaagiin Daschgai gehörte zum 13 Sportler umfassenden Aufgebot der Mongolei, das 1964 erstmals an Olympischen Winterspielen teilnahm. Daschgai startete über 30 Kilometer im Skilanglauf und platzierte sich inmitten seiner drei mongolischen Landsmänner auf dem 58. von 66 Plätzen. Im Biathlon-Einzel wurde er als zweitbester Mongole 42., leistete sich dabei jedoch zehn Schießfehler, die ihm 20 Strafminuten einbrachten und eine bessere Platzierung verhinderten. Als einer der stärkeren mongolischen Biathleten konnte sich Daschgai nochmals für die Olympischen Winterspiele 1968 in Grenoble qualifizieren und belegte dort im Einzel den 52. Rang.

Mongolischer Name: Wie in der Mongolei üblich, steht in diesem Artikel der Vatersname im Genitiv vor dem Eigennamen. Somit ist Bidsjaa der Vatersname, Daschgai der Eigenname. Die Person wird mit ihrem Eigennamen angesprochen.