unbekannter Gast
vom 26.04.2018, aktuelle Version,

Bielitz-Bialaer Sportverein

Bielitz-Bialaer SV
Diese Infobox hat ein Problem * Fehler bei Vorlage * Pflichtparameter fehlt: aufgelöst
Voller Name Bielitz-Bialaer Sportverein
Ort
Gegründet 2. September 1907[1][2]
Aufgelöst unbekannt
Vereinsfarben Schwarz-Blau
Stadion unbekannt
Höchste Liga
Erfolge keine?
Hilf mit und trage sie hier ein.
Heim
Vorlage:Infobox Historischer Fußballverein/Wartung/NurHeim
Vorlage:Infobox Historischer Fußballverein/Wartung/UnvollständigHeim

Der Bielitz-Bialaer Sportverein (BBSV) war ein österreichischer und später polnischer Fußballverein der deutschsprachigen Bevölkerung der ostoberschlesischen Stadt Bielitz.

Geschichte

Am 2. September 1907 wurde in Bielitz ein Sportverein mit dem Namen Bielitzer Fussball Klub (BFK)[3] gegründet und wählte Schwarz und Blau zu seinen Vereinsfarben. Ungefähr 30. März 1911[4] erfolgte die Umbenennung in Bielitz-Bialaer Sportverein (BBSV). Mit der Teilung Österreichisch-Schlesiens im Juli 1920 fiel Bielitz an Polen. 1921 war der Verein in einem nicht offiziellen Spiel der zweite Gegner der polnischen Nationalmannschaft.[5] Im Unterschied zu den andern Vereinen hatten die Sportvereine der Sprachinsel von Anfang an auch Polen als Mitglieder aufgenommen, mit denen ein gutes Einvernehmen bestand. Die Satzungen legten nichts über den nationalen Charakter der Vereine fest. Dieser Umstand wurde unter Bürgermeister Przybyla zur planmäßigen Polonisierung der Vereine benützt. Im Bielitz-Bialaer Sportverein meldeten sich 1935 plötzlich zahlreiche neue polnische Mitglieder zum Eintritt an, gewannen die Mehrheit, wählten den deutschen Vorstand ab und benannten den Verein um in Bielsko-Bialskie Towarzystwo Sportowe (BBTS)[6]. Mit dem Einmarsch der Wehrmacht in Polen im September 1939 wurde er von den deutschen Besatzungsbehörden für aufgelöst erklärt.

Erfolge

  • 3 × mährisch-schlesischer Vizemeister: 1912, 1913, 1914 [7]

Bekannte Spieler

  • Ladislaus Dlabać, österreichischer Fußballnationalspieler
  • Emil Folga (als Jugendlicher)
  • Adolf Fischera, österreichischer Fußballnationalspieler[8]
  • Kajetan Kryszkiewicz, polnischer Fußballnationalspieler
  • Emil Reichl, österreichischer Fußballnationalspieler
  • Josef Stürmer, österreichischer Fußballnationalspieler

Einzelnachweise

  1. wikipasy.pl (polnisch)
  2. Tygodnik Sportowy: "15-letni jubileusz BBSV. (Bielsko)." (polnisch)
  3. Paweł Bieniecki: BBTS 1907 TS Podbeskidzie 2008. Bielsko-Biała: Arial, 2009, S. 19.
  4. Tygodnik Sportowy: "15-letni jubileusz BBSV. (Bielsko)." (polnisch)
  5. Paweł Bieniecki: BBTS 1907 TS Podbeskidzie 2008. Bielsko-Biała: Arial, 2009, S. 23–25
  6. Walter Kuhn: Geschichte der deutschen Sprachinsel Bielitz (Schlesien)
    Holzner, 1981, S. 392
  7. Paweł Bieniecki: BBTS 1907 TS Podbeskidzie 2008. Bielsko-Biała: Arial, 2009, S. 21
  8. Tygodnik Sportowy: "15-letni jubileusz BBSV. (Bielsko)." (polnisch)