Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 14.05.2020, aktuelle Version,

Bozner Tagblatt

Erste Ausgabe als „Landeszeitung“ vom 13. Sept. 1943, mit NS-Propaganda nach der Okkupation Italiens durch die Wehrmacht am 8./9. September 1943
Eine der letzten Ausgaben des „Bozner Tagblatt“ gibt am 2. Mai 1945 den angeblichen Heldentod Hitlers bekannt

Das nationalsozialistische Bozner Tagblatt war während der deutschen Besatzung Südtirols (siehe Operationszone Alpenvorland) die dort einzige zugelassene Zeitung. Sie erschien ausschließlich in deutscher Sprache. Das Blatt erschien vom 13. September 1943 bis zum 14. Mai 1945.

Ursprünglicher Herausgeber war die Arbeitsgemeinschaft der Optanten unter der Schriftleitung von Gunther Langes, Bozen.[1] Die Ausgaben der ersten Woche erschienen unter dem Namen Landeszeitung. Politisches Tagblatt. Langes wurde als Hauptschriftleiter im September 1944 durch Alfred Strobel ersetzt.[2]

Laut seinem Impressum wurde das Bozner Tagblatt herausgegeben und gedruckt von der Bozner Verlag und Druckerei G.m.b.H. Als Verlagsleiter fungierte SA-Standartenführer Kurt Schönwitz (Direktor), als Chefredakteur Alfred Strobel („Hauptschriftleiter“), als „Chef vom Dienst“ Herrmann Fink, als Leiter der Anzeigenabteilung Hans Mohnes.[3]

Kulturelle Beiträge, häufig mit völkischem Einschlag, lieferten in unregelmäßiger Folge u. a. die Historiker Rudolf Granichstaedten-Czerva und Franz Huter, der Heimatkundler Georg Innerebner, der Ahnenforscher Franz Sylvester Weber und die Volkskundler Hans Fink und Karl Felix Wolff.

Wenige Tage nach Erscheinen der letzten Ausgabe des Tagblatts (14. Mai 1945) wurde die am 19. Mai 1945 wieder zugelassene Dolomiten die einzige deutschsprachige Zeitung in Südtirol.

Einzelnachweise

  1. Landeszeitung, Ausgabe vom 13. September 1943, S. 2
  2. Bozner Tagblatt, Ausgabe vom 1. September 1944, S. 2
  3. Bozner Tagblatt, Ausgabe vom 16. September 1944, S. 2 (PDF).