unbekannter Gast
vom 28.05.2018, aktuelle Version,

Brett Lysak

Kanada Brett Lysak
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 12. Dezember 1980
Geburtsort St. Albert, Alberta, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 90 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #18
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1999, 2. Runde, 49. Position
Carolina Hurricanes
Spielerkarriere
1994–1996 St. Albert Raiders
1996–2001 Regina Pats
2001–2004 Lowell Lock Monsters
2004−2005 Iserlohn Roosters
2005−2007 HC Milano Vipers
2007−2008 Odense Bulldogs
2008−2010 EfB Ishockey
2010–2011 HK Jesenice
2011 SønderjyskE Ishockey
2011–2012 EC Graz 99ers
2012–2013 Kalamazoo Wings

Brett Lysak (* 12. Dezember 1980 in St. Albert, Alberta) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der zuletzt für die Kalamazoo Wings aus der ECHL gespielt hat.

Karriere

Lysak spielte zunächst für die St. Albert Raiders in der Alberta Midget Hockey League. Ab 1996 war er bei den Regina Pats in der Western Hockey League aktiv. Nach seiner dritten Spielzeit wurde er als Topscorer seines Teams beim NHL Entry Draft 1999 in der zweiten Runde an 49. Stelle von den Carolina Hurricanes gewählt. Er blieb noch zwei weitere Jahre in Regina, die er ebenfalls als punktbester Spieler beendete.

Seinen ersten Profivertrag unterschrieb Lysak zur Saison 2001/02 und spielte zunächst für die Farmteams der Hurricanes. Dies waren die Florida Everblades in der East Coast Hockey League sowie die Lowell Lock Monsters aus der American Hockey League. In der Saison 2003/04 spielte er auch zwei Partien in der National Hockey League.

Anschließend erfolgte der Wechsel nach Europa zu den Iserlohn Roosters in die Deutsche Eishockey Liga. Lysak absolvierte eine solide Saison und wurde zudem „Strafbankkönig“ der Roosters. Zur neuen Spielzeit kehrte er nach Nordamerika zurück, doch nach vier Spielen für die Manitoba Moose ging er zu den HC Milano Vipers in die italienische Serie A1. Der Kanadier blieb für zwei Spielzeiten, wobei sein Team 2006 die Meisterschaft gewann. Die Saison 2007/08 verbrachte er in der dänischen AL-Bank Ligaen bei den Odense Bulldogs. Im nächsten Jahr wechselte er in der Liga zu EfB Ishockey. Im Juli 2010 schloss sich Lysak dem slowenischen Verein HK Jesenice an. Zur Saison 2011/12 wechselte Lysak zum EC Graz 99ers. Es folgte ein Engagement bei den Kalamazoo Wings, anschließend beendete Lysak 2013 seine aktive Karriere.

Erfolge und Auszeichnungen

Karrierestatistik

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1995/96 St. Albert Raiders AMHL 35 20 23 43 68
1996/97 Regina Pats WHL 66 11 14 25 41 5 0 1 1 5
1997/98 Regina Pats WHL 70 22 38 60 82 9 6 2 8 8
1998/99 Regina Pats WHL 61 39 49 88 84
1999/00 Regina Pats WHL 70 38 40 78 24 7 5 4 9 2
2000/01 Regina Pats WHL 64 35 48 83 44 6 5 1 6 4
2001/02 Florida Everblades ECHL 16 2 7 9 14 6 3 1 4 6
2001/02 Lowell Lock Monsters AHL 53 6 8 14 26 3 0 0 0 0
2002/03 Lowell Lock Monsters AHL 49 6 9 15 59
2003/04 Lowell Lock Monsters AHL 71 17 18 35 104
2003/04 Carolina Hurricanes NHL 2 0 0 0 2
2004/05 Iserlohn Roosters DEL 49 9 9 18 151
2005/06 Manitoba Moose AHL 4 0 0 0 0
2005/06 HC Milano Vipers SerA 29 11 7 18 26 13 8 5 13 20
2006/07 HC Milano Vipers SerA 28 16 29 45 30 6 2 2 4 4
2007/08 Odense Bulldogs DEN 44 24 29 53 109 10 4 6 10 18
2008/09 EfB Ishockey DEN 41 24 24 48 135 4 2 0 2 6
2009/10 EfB Ishockey DEN 36 23 19 42 16 5 1 1 2 2
2010/11 HK Jesenice ÖEL 39 20 18 38 80
2010/11 SønderjyskE Ishockey DEN 3 2 0 2 6 5 1 1 2 6
2011/12 EC Graz 99ers ÖEL 48 17 29 46 30
2012/13 Kalamazoo Wings ECHL 60 19 23 42 28
WHL gesamt 331 145 189 334 275 27 16 8 24 19
AHL gesamt 177 29 35 64 189 3 0 0 0 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)