Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 19.09.2019, aktuelle Version,

Bryan Henning

Bryan Henning
Personalia
Geburtstag 16. März 1995
Geburtsort Berlin, Deutschland
Größe 172 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
2002–2008 FC Nordost Berlin
2008–2014 1. FC Union Berlin
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2014–2015 1. FC Union Berlin II 27 (3)
2015–2017 Hertha BSC II 57 (3)
2017–2018 Hansa Rostock 35 (5)
2018–2019 FC Wacker Innsbruck 27 (0)
2019– VfL Osnabrück 0 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 20. Juni 2019

Bryan Henning (* 16. März 1995 in Berlin) ist ein deutscher Fußballspieler.

Werdegang

Henning begann in der Jugend des FC Nordost Berlin, bevor er 2008 in die Nachwuchsabteilung des 1. FC Union Berlin wechselte. Dort erhielt er 2014 seinen ersten Profivertrag und spielte in der Saison 2014/15 27 Spiele für die zweite Mannschaft in der Fußball-Regionalliga Nordost. Im Sommer 2015 wechselte er ligaintern zu Hertha BSC und spielte für die dortige zweite Mannschaft 57 Saisonspiele[1], in denen er drei Tore schoss.

2017 wechselte er in die 3. Liga zu Hansa Rostock.[2][3] Bereits am 1. Spieltag beim 2:0-Sieg gegen die Sportfreunde Lotte wurde er erstmals in der 67. Minute eingewechselt und schoss auch mit dem 2:0 sein erstes Tor für die Rostocker.[4] Selbiges Tor, erzielt aus 50 Meter Distanz, schaffte es in die Wahl zum Tor des Monats Juli 2017.[5] Henning avancierte unter Trainer Pavel Dotchev zum Stammspieler der Kogge. Von möglichen 38 Spielen wurde er 35 Mal berücksichtigt. Hierbei traf er insgesamt fünfmal unter die Querlatte und zwischen die Torpfosten des Gegners. In der 1. Hauptrunde des DFB-Pokal 2017/18 erhielt er zudem einen Einsatz gegen seinen vorherigen Arbeitgeber Hertha BSC. Henning und die Mannschaft Rostocks verloren gegen den Bundeslisten mit 0:2. Aufgrund zweier Einsätze im Mecklenburg-Vorpommern-Pokal gegen den Penkuner SV und dem Greifswalder FC zählt er zum Landespokalsieger 2018, denn der FC Hansa gewann im Endspiel gegen den FC Mecklenburg Schwerin.

Zur Saison 2018/19 wechselte er zum österreichischen Bundesligisten FC Wacker Innsbruck, bei dem er einen bis Juni 2020 laufenden Vertrag erhielt.[6][7] Mit Wacker musste er zu Saisonende aus der Bundesliga absteigen.

Daraufhin ging Henning Saison 2019/20 zurück nach Deutschland zum Zweitligaaufsteiger VfL Osnabrück, bei dem er einen bis Juni 2021 gültigen Vertrag erhielt.[8]

Erfolge

Einzelnachweise

  1. Lutz Bongarts: Hansa Rostock: Kogge holt Bryan Henning an Bord. In: svz.de. 7. Juni 2017, abgerufen am 6. August 2017.
  2. Johannes Weber: Erster Neuzugang: Bryan Henning schließt sich dem FC Hansa an. In: sportbuzzer.de. 7. Juni 2017, abgerufen am 6. August 2017.
  3. André Gericke: Henning: „Ich liebe Zweikämpfe“. In: nnn.de. 7. Juni 2017, abgerufen am 31. Mai 2018.
  4. Hansa-Saisonauftakt nach Maß: Frech aufgespielt und Sieg dank Henning-Traumtor –. In: svz.de. 23. Juli 2017, abgerufen am 6. August 2017.
  5. Tor des Monats: Hansas Torschütze Henning steht zur Wahl. In: svz.de. 7. August 2017, abgerufen am 15. August 2017.
  6. Neuzugang: Deutscher Mittelfeldmotor wechselt nach Innsbruck fc-wacker-innsbruck.at, am 15. Juni 2018, abgerufen am 15. Juni 2018
  7. Max Handwerk: Bestätigt: Bryan Henning verlässt Hansa Rostock. In: liga3-online.de. 15. Juni 2018, abgerufen am 16. Juni 2018.
  8. Bryan Henning zukünftig in Lila-Weiß vfl.de, am 20. Juni 2019, abgerufen am 20. Juni 2019