unbekannter Gast
vom 24.02.2014, aktuelle Version,

Burgstall Schwarzgrub

Burgstall Schwarzgrub
Burgstall Schwarzgrub

Burgstall Schwarzgrub

Alternativname(n): Burg Grub
Burgentyp: Höhenburg
Erhaltungszustand: Burgstall
Ort: Walding-Schwarzgrub
Geographische Lage 48° 20′ 47,9″ N, 14° 8′ 36,3″ O
Burgstall Schwarzgrub (Oberösterreich)
Burgstall Schwarzgrub

Der Burgstall Schwarzgrub ist eine abgegangene Höhenburg, die sich im Ortsteil Schwarzgrub der Gemeinde Walding im Bezirk Urfahr-Umgebung des Landes Oberösterreich befindet. Sie liegt oberhalb des Heims der Barmherzigen Brüder (Schwarzgrub 28) auf dem sogenannten „Schlossbühel“.

Geschichte

Ein um 1200 im Wilheringer Stiftsbuch genannter „Quidam nobiles homo Otto de grubeh“ dürfte hier gelebt haben. Damit kann mit Vorbehalten darauf geschlossen werden, dass die Befestigungsanlage mit Burg Grub angesprochen werden kann. Zudem ist aus der Darstellung von Veit Hager von Allentsteig von 1661 zu ersehen, dass die Burg in Massivbauweise errichtet wurde.

Burgstall Schwarzgrub heute

Der Burgstall liegt auf einem zum Rodltal vorspringenden Ausläufer des Mursberges, wobei diese durch zwei Abschnittsgräben vom Hinterland abgeriegelt wurde. Im Vorfeld befindet sich ein weiterer Wallgraben, der gegen das Rodltal eine rechtwinkelige Umlenkung („Bastion“) aufweist. Mauerreste sind nicht mehr erkennbar. Im „Schlösserbuch des Hager von Allentsteig“ von 1661 war hier noch ein viereckiger Turm mit apsisförmigem Anbau erkennbar.

Siehe auch

Literatur

  • Veit Hager: Hager'sches Schlösserbuch. um 1661.
  • Christian K. Steingruber: Eine kritische Betrachtung des Historisch-Topographischen Handbuches der Wehranlagen und Herrensitze Oberösterreichs. Ober-Österreichisches Landesarchiv, Linz 2013.