unbekannter Gast
vom 29.05.2018, aktuelle Version,

Carl Mallette

Kanada Carl Mallette
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 17. November 1981
Geburtsort Victoriaville, Québec, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2000, 4. Runde, 107. Position
Atlanta Thrashers
Spielerkarriere
1997–2002 Victoriaville Tigres
2002–2003 Dalhousie University
2003–2004 Florida Everblades
2004 Roanoke Express
2004–2005 Greenville Grrrowl
2005 Toledo Storm
2005–2006 Dragons de Rouen
2006–2007 HC Innsbruck
seit 2007 Dragons de Rouen

Carl Mallette (* 17. November 1981 in Victoriaville, Québec) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit 2007 bei den Dragons de Rouen in der französischen Ligue Magnus auf der Position des Centers spielt.

Karriere

Mallette im Trikot der Dragons de Rouen

Mallette spielte in seiner Juniorenzeit von 1997 bis 2002 bei den Victoriaville Tigres in der Québec Major Junior Hockey League. Diese hatten ihn im QMJHL Entry Draft 1997 in der ersten Runde an siebter Stelle ausgewählt. Der Stürmer bestritt in den fünf Jahren 371 Partien für die Tigres und erzielte dabei 483 Scorerpunkte. In seiner letzten Spielzeit führte Mallette das Team als Mannschaftskapitän zum Gewinn des Coupe du Président und war anschließend mit Victoriaville im Memorial Cup vertreten. Während der Zeit in der QMJHL war er im NHL Entry Draft 2000 in der vierten Runde an 107. Stelle von den Atlanta Thrashers aus der National Hockey League ausgewählt worden. Bevor Mallette aber in der Profibereich wechselte, bestritt er die Spielzeit 2002/03 an der Dalhousie University in der Canadian Interuniversity Sport.

Seine erste Saison im Profibereich verbrachte der Center in der ECHL bei den Florida Everblades und Roanoke Express, ehe er in der folgenden Spielzeit bei den Greenville Grrrowl und Toledo Storm in der ECHL sowie die Hershey Bears und Cincinnati Mighty Ducks in der American Hockey League auflief. Seine 80 Scorerpunkte in 64 ECHL-Spielen wurden mit der Wahl ins First All-Star-Team der Liga belohnt.

Da Mallette seine Zukunft nicht in den Minor Leagues Nordamerikas sah, wechselte er im Sommer 2005 in die französische Ligue Magnus zu den Dragons de Rouen. Dort belastete er mit seinem franko-kanadischen Hintergrund auch nicht das Ausländerkontingent. Gleich in der ersten Spielzeit in Frankreich gewann der Angreifer mit den Dragons die Französische Meisterschaft. Mallette selbst beendete die Saison als bester Torschütze sowie Topscorer, wofür er die Trophée Charles Ramsey erhielt. Zudem wurde er in das All-Star-Team der Ligue Magnus gewählt. Dennoch verließ Mallette den Klub nach nur einem Jahr und schloss sich dem HC Innsbruck aus der österreichischen Erste Bank Eishockey Liga an. Derartige Erfolge wie in Rouen blieben aber aus. Somit kehrte er nach nur einem Jahr zu den Dragons zurück, deren Mannschaftskapitän er seit 2009 ist. Seit seiner Rückkehr gewann er mit Rouen drei weitere Meistertitel, zweimal die Coupe de la Ligue und je einmal die Coupe de France, Trophée des Champions und den IIHF Continental Cup. Persönlich erhielt er ein weiteres Mal die Trophée Charles Ramsey, war zweimal bester Ligatorschütze und wurde dreimal in das All-Star-Team der Liga berufen.

Erfolge und Auszeichnungen

  • 2009 Ligue Magnus All-Star-Team
  • 2010 Ligue Magnus All-Star-Team
  • 2010 Französischer Meister mit den Dragons de Rouen
  • 2010 Coupe-de-la-Ligue-Gewinn mit den Dragons de Rouen
  • 2010 Trophée-des-Champions-Gewinn mit den Dragons de Rouen
  • 2011 All-Star-Team des IIHF Continental Cup
  • 2011 Französischer Meister mit den Dragons de Rouen
  • 2011 Coupe-de-France-Gewinn mit den Dragons de Rouen
  • 2011 Bester Torschütze der Ligue Magnus
  • 2011 Trophée Charles Ramsey
  • 2012 IIHF-Continental-Cup-Gewinn mit den Dragons de Rouen

Ligue-Magnus-Statistik

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 5 116 117 143 260 228
Playoffs 5 41 39 34 73 70

(Stand: Ende der Saison 2010/11)