unbekannter Gast
vom 19.06.2017, aktuelle Version,

Carl Skoda

Carl Ludwig Skoda, auch Karl Skoda, (* 1. Jänner 1884 in Wien; † 28. Oktober 1918 ebenda) war ein österreichischer Hofschauspieler.

Leben

Grabstätte auf dem Döblinger Friedhof

Skoda, gebürtiger Wiener,[1] hatte unter anderem Theaterengagements in München, so in der Spielzeit 1907/1908 am Staatstheater am Gärtnerplatz, und am Lobe-Theater in Breslau.[2][3]

Skoda spielte im Verlaufe seiner Karriere hauptsächlich das Rollenfach des „jugendlichen Helden und Liebhabers“.[4] Zu seinen Bühnenrollen gehörten u.a. Sigismund in Das Leben ein Traum und Claudio in Viel Lärm um nichts.[5][6] In der Spielzeit 1911/12 gastierte er am Alten Stadttheater Klagenfurt als Mortimer in Maria Stuart.[7] 1913 wurde er, aus Breslau kommend, von Hugo Thimig an das Wiener Hofburgtheater, das spätere Burgtheater, engagiert.[1] Er war dort im Rollenfach des „Ersten Helden“ bis zu seinem Tod 1918 fest engagiert. Er war ein Onkel des Burgtheaterschauspielers Albin Skoda.[8][9]

Carl Skoda starb am 28. Oktober 1918 im Alter von 34 Jahren nach kurzer Krankheit an den Folgen einer Grippe.[1] Kurz vor seinem Tode heiratete er in einer Nottrauung die Hofschauspielerin Aurelia Jaul aus Dresden; er hatte Jaul 1912 während ihres Gastspiels am Wiener Burgtheater kennengelernt.[1] Er wurde auf dem Döblinger Friedhof (Gruppe 4, Reihe 1, Nummer 5) in Wien beigesetzt.[8][10]

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 4 Burgschauspieler Karl Skoda; Nachruf in: Deutsches Volksblatt; Band 30 (1918), Seite 43; teilweise einsehbar bei Google Books.
  2. F.A. Günther: Neuer Theater Almanach für das Jahr 1909. Seite 330.
  3. F.A.Günther & Sohn: Deutsches Bühnen-Jahrbuch: Theatergeschichtliches Jahr- und Adressenbuch. Ausgabe 1912. Seite 226. Bühnenverlag Ahn & Simrock.
  4. Karl Skoda in: Othmar Rudan: Das alte Stadttheater in Klagenfurt, 1868-1910. Verlag des Landesmuseums für Kärnten. 1968. Seite 181; teilweise einsehbar bei Google Books.
  5. Das Theater. Band 1. Ausgabe von 1910; Seite 503.
  6. Illustrirte Zeitung. Band 137 (1911), Seite 247.
  7. MARIA STUART in: Helmar Rudan/Othmar Rudan: Das Stadttheater in Klagenfurt: Vorgeschichte und Entwicklung. Verlag des Landesmuseums für Kärnten. 1960. Seite 229; teilweise einsehbar bei Google Books.
  8. 1 2 Skoda, Carl Kurzbiografie und Foto der Grabstelle.Abgerufen am 12. Juli 2015
  9. Karl Skoda in: Oskar Maurus Fontana: Albin Skoda: Genius zwischen Licht und Schatten. Helmut Deutsch Verlag 1962; Seite 14f; insbesondere Seite 18; teilweise einsehbar bei Google Books.
  10. Neuer Döblinger Friedhof; wien.gv.at. Abgerufen am 12. Juli 2015