unbekannter Gast
vom 16.03.2016, aktuelle Version,

Casino-Stadion (Bregenz)

Casino-Stadion (Bregenz)
Casino-Stadion in Bregenz
Daten
Ort Bregenz, Österreich
Koordinaten 47° 30′ 12,1″ N,  44′ 5,2″ O
Eröffnung 14. Mai 1951
Kapazität 12.000
Spielfläche 105 × 64
Verein(e)

Das Casino-Stadion in Bregenz, Österreich, ist die Heimstätte des Fußballvereins Schwarz-Weiß Bregenz und bietet rund 12.000 Zuschauern Platz. Es wurde in den Jahren 1950 und 1951 errichtet. Ausgetragen werden hier die Heimspiele der Männermannschaft, die in der Vorarlbergliga spielt, und die Spiele des in der 2. Frauenliga West spielenden Frauenteams. Bis zu seiner Auflösung im Jahr 2005 trug hier der ehemalige Erstligist Schwarz-Weiß Bregenz (1919) seine Heimspiele aus. Das Stadion ist auch unter seinem ursprünglichen Namen Bodenseestadion bekannt.

Das Stadion ist ca. 350 Meter vom Bahnhof Bregenz entfernt. [1]

Nach seiner Errichtung zählte es neben dem Wiener Stadion zu den größten in Österreich. 1993/94 wurde das Stadion komplett renoviert und die heutige Tribüne[2] [3] errichtet. Um den Anforderungen seitens der Bundesliga gerecht zu werden, wurde das Casino-Stadion 1999 und in den folgenden Jahren adaptiert.

Geschichte

Das Bodenseestadion wurde ursprünglich 1952 errichtet – als Fussballfeld mit umlaufender Radrennbahn aus Beton mit einer Streckenlänge von 450 m, entworfen von den Architekten Schürmann. Spätestens 1993 erfolgte der Umbau der Radbahn zu einer 10 m breiten 8-bahnigen Laufbahn.

  Commons: Casino-Stadion  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Google Earth
  2. http://www.mkp-ing.com/projekte/offentlich/bodensee-stadion-bregenz-a/referenzblatt-mkp/at_download/file merz kley partner: Referenzobjekt Bodenseestadion Bregenz, 1994, abgerufen 10. Dezember 2015.
  3. http://www.mkp-ing.com/projekte/offentlich/bodensee-stadion-bregenz-a merz kley partner: Bodenseestadion, Bregenz, A. 1994–1995, abgerufen 10. Dezember 2015.