Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 18.03.2020, aktuelle Version,

Christoph Wahrstötter

Christoph Wahrstötter
Nation Osterreich  Österreich
Geburtstag 18. Oktober 1989 (30 Jahre)
Geburtsort Kitzbühel
Größe 177 cm
Gewicht 81 kg
Karriere
Disziplin Skicross
Verein SK Hopfgarten
Status aktiv
Platzierungen im Freestyle-Skiing-Weltcup
 Debüt im Weltcup 5. Januar 2010
 Gesamtweltcup 40. (2016/17)
 Skicross-Weltcup 7. (2016/17)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Skicross 0 4 1
letzte Änderung: 18. März 2020

Christoph Wahrstötter (* 18. Oktober 1989 in Kitzbühel) ist ein österreichischer Freestyle-Skier. Er startet in der Disziplin Skicross.

Werdegang

Wahrstötter, der für den SK Hopfgarten startet, begann seine Sportkarriere als alpiner Skirennläufer. Dabei trat er von 2006 bis 2007 bei FIS-Rennen an. Sein erstes Europacuprennen in der Disziplin Skicross absolvierte er im Januar 2008 in Zweisimmen und belegte dabei den 37. Platz. Im Freestyle-Skiing-Weltcup debütierte er im Januar 2010 in St. Johann in Tirol und fuhr dabei auf den 70. Platz. Bei den Weltmeisterschaften 2011 in Deer Valley gelang ihm der 27. Platz. Im Januar 2012 kam er mit dem neunten Platz in St. Johann in Tirol erstmals im Weltcup unter die ersten Zehn. Bei den Weltmeisterschaften 2013 in Voss belegte er den 36. Platz. Im März 2013 wurde er österreichischer Skicross-Meister.

In der Saison 2013/14 kam Wahrstötter bei elf Weltcupteilnahmen viermal unter die ersten Zehn. Dabei erreichte er beim letzten Weltcup der Saison in La Plagne mit dem zweiten Platz erstmals eine Podestplatzierung und beendete die Saison auf dem zehnten Platz des Skicross-Weltcups. Beim Saisonhöhepunkt, den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi, fuhr er auf den 20. Platz. In der Weltcupsaison 2015/16 erreichte er zwei Top-10-Platzierungen, darunter Platz 3 in Idre. In der folgenden Saison 2016/17 kam er im Weltcup siebenmal unter die ersten Zehn, darunter Platz 2 in Innichen. Beim Saisonhöhepunkt, den Weltmeisterschaften 2017 in der Sierra Nevada, verpasste er knapp den Finaleinzug und wurde Fünfter. Die Saison beendete er auf dem 7. Platz des Skicross-Weltcups.

Erfolge

Olympische Spiele

Weltmeisterschaften

Weltcup

Wahrstötter errang im Weltcup bisher 5 Podestplätze.

Weltcupwertungen:

Saison Gesamt Skicross
Platz Punkte Platz Punkte
2010/11 133. 3 39. 36
2011/12 119. 6 31. 61
2012/13 177. 4 36. 45
2013/14 44. 23 10. 257
2015/16 69. 14,42 21. 173
2016/17 40. 26,21 7. 367
2017/18 62. 20,90 14. 209
2018/19 138. 7,64 29. 84
2019/20 145. 8,27 33. 91

Weitere Erfolge

  • Österreichischer Skicross-Meister 2013