unbekannter Gast
vom 11.01.2017, aktuelle Version,

Cobario

Cobario, 2014
Konzert in der Musikhalle Ludwigsburg am 5. Dezember 2013
Cobario, 2012

Cobario ist ein österreichisches Instrumental-Trio. Die Wiener Gitarristen Mario Chehade alias Rio Che und Jakob Lackner alias El Coba gründeten das rein instrumentale Akustik-Projekt und reisten 2007 als Duo mit ersten eigenen Kompositionen nach Spanien, um in Barcelona auf der Straße zu musizieren. Zurück in Wien lernten sie im Winter 2007 den Geiger Herwig Schaffner, genannt Herwigos, kennen, der sie zum Trio ergänzte.[1]

2008 erschien mit Insight das erste Album des Trios, gefolgt von Cobario Island 2009 und A Vagabond’s Tale 2011. 2013 erschien die CD Cobario – Live in Concert.[1]

Im Jänner 2014 verließ Rio Che das Trio. Mit dem Gitarristen Georg Aichberger, genannt Giorgio Rovere, fanden Herwigos und El Coba einen Nachfolger.[1]

In der neuen Besetzung gewannen sie 2014 den ersten Preis beim internationalen Straßenmusik-Festival in Ludwigsburg.[2] Beim Preisträger-Konzert gaben sie einige neue Stücke zum Besten, die sie zuvor bei einem Aufenthalt in Ungarn komponiert hatten.

Diese Stücke sind auch auf dem vierten Album der Band, Royal, zu finden.

Auch 2016 konnten sie nach einjähriger Pause den ersten Preis beim internationalen Straßenmusik-Festival in Ludwigsburg gewinnen.

Diskografie

  • 2008: Insight
  • 2009: Cobario Island
  • 2011: A Vagabond's Tale
  • 2013: Cobario – Live in Concert
  • 2014: Royal
  Commons: Cobario  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 Geschichte der Gruppe auf deren Website
  2. Jürgen Schmidt: Rekordkulisse für Musiker, Ludwigsburger Kreiszeitung, 10. Juni 2014, abgerufen am 10. Juni 2014