Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 30.10.2019, aktuelle Version,

Dan Bjornlie

Vereinigte Staaten    Dan Bjornlie
Geburtsdatum 17. Oktober 1977
Geburtsort Eagan, Minnesota, USA
Größe 180 cm
Gewicht 85 kg
Position Verteidiger
Schusshand Links
Karrierestationen
1996–2000 University of Wisconsin
2000–2002 Quad City Mallards
2002–2004 SC Riessersee
2004–2005 Kölner Haie
2005–2007 SC Bietigheim-Bissingen
2007–2013 Vienna Capitals

Dan Bjornlie (* 17. Oktober 1977 in Eagan, Minnesota) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der zuletzt bei den Vienna Capitals in der Österreichischen Eishockey-Liga unter Vertrag stand.

Karriere

Dan Bjornlie begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Mannschaft der University of Wisconsin, für die er parallel zu seinem Studium von 1996 bis 2000 in der National Collegiate Athletic Association aktiv war. In diesem Zeitraum gewann er mit seiner Universitätsmannschaft 1998 die Meisterschaft der Western Collegiate Hockey Association. Von 2000 bis 2002 spielte der Verteidiger in seiner ersten Station im professionellen Eishockey für die Quad City Mallards in der United Hockey League. In der Saison 2001/02 bestritt er zudem zwei Spiele für die Portland Pirates in der American Hockey League.

Im Sommer 2002 wechselte Bjornlie nach Europa, wo er in den folgenden eineinhalb Jahren für den SC Riessersee in der 2. Eishockey-Bundesliga auflief, ehe er im Laufe der Saison 2003/04 zu den Kölner Haien in die Deutsche Eishockey Liga wechselte. Für die Haie erzielte er insgesamt 16 Scorerpunkte in 66 Spielen, ehe sein Vertrag 2005 nicht verlängert wurde. Anschließend spielte der US-Amerikaner zwei Jahre lang für den deutschen Zweitligisten SC Bietigheim-Bissingen. Seit der Saison 2007/08 ist der Linksschütze für die Vienna Capitals aus der Österreichischen Eishockey-Liga aktiv. Für den Hauptstadtclub erzielte er in der Saison 2008/09 in der Hauptrunde 55 Scorerpunkte, womit er der Topscorer aller Verteidiger der Liga war.

Erfolge und Auszeichnungen

Karrierestatistik

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1996/97 University of Wisconsin–Madison NCAA 28 0 5 5 2
1997/98 University of Wisconsin–Madison NCAA 40 1 11 12 8
1998/99 University of Wisconsin–Madison NCAA 38 2 12 14 16
1999/00 University of Wisconsin–Madison NCAA 40 7 12 19 26
2000/01 Quad City Mallards UHL 38 6 14 20 27 12 1 6 7 4
2001/02 Quad City Mallards UHL 68 10 34 44 54 12 5 2 7 21
2001/02 Portland Pirates AHL 2 0 0 0 2
2002/03 SC Riessersee 2. Bundesliga 56 25 36 61 64 10 2 2 4 33
2003/04 SC Riessersee 2. Bundesliga 13 3 6 9 18
2003/04 Kölner Haie DEL 7 0 1 1 4 3 0 0 0 0
2004/05 Kölner Haie DEL 49 4 11 15 32 7 0 0 0 4
2005/06 Bietigheim Steelers 2. Bundesliga 37 7 30 37 36 7 1 4 5 10
2006/07 Bietigheim Steelers 2. Bundesliga 31 10 30 40 30
2007/08 Vienna Capitals EBEL 38 11 15 26 34 7 2 2 4 2
2008/09 Vienna Capitals EBEL 46 13 42 55 61 7 2 2 4 6
2009/10 Vienna Capitals EBEL 42 14 33 47 65 12 5 5 10 8
2010/11 Vienna Capitals EBEL 42 4 34 38 85 7 2 5 7 8
2011/12 Vienna Capitals EBEL 46 7 25 32 44 7 2 4 6 8
2012/13 Vienna Capitals EBEL 32 1 9 10 33
DEL gesamt 56 4 12 16 36 10 0 0 0 4
EBEL gesamt 246 50 158 208 322 40 13 18 31 32
2. Bundesliga gesamt 137 45 102 147 148 17 3 6 9 43
NCAA gesamt 146 10 40 50 52
UHL gesamt 106 16 48 64 81 24 6 8 14 25

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)