Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 14.06.2020, aktuelle Version,

Daniel Gremsl

Daniel Gremsl
Personalia
Geburtstag 2. August 1992
Geburtsort Hartberg, Österreich
Größe 169 cm
Position rechter Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
2000–2006 TSV Hartberg
2006–2007 Grazer AK
2007–2010 TSV Hartberg
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2013 TSV Hartberg 43 0(2)
2013–2015 FC Admira Wacker Mödling II 10 0(0)
2013–2015 FC Admira Wacker Mödling 2 0(0)
2013–2015  TSV Hartberg (Leihe) 52 0(3)
2015–2017 TSV Hartberg 63 (13)
2018–2019 FSV Zwickau 17 0(1)
2019– SKU Amstetten 33 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 13. Juni 2020

Daniel Gremsl (* 2. August 1992 in Hartberg) ist ein österreichischer Fußballspieler.

Karriere

Gremsl begann seine Karriere beim TSV Hartberg, den er mit einer Unterbrechung in der Saison 2006/07 beim Grazer AK bis 2013 treu blieb. Sein Debüt in der Ersten Liga für die Steirer gab er am 20. August 2010 gegen den SV Grödig, als er in der 79. Minute für den Slowenen Nejc Omladic eingewechselt wurde. Nach einigen weiteren Jahren in der zweithöchsten österreichischen Spielklasse kam im Januar 2013 der Wechsel zum Bundesligisten FC Admira Wacker Mödling.

Sein erstes Spiel in der höchsten österreichischen Spielklasse gab Gremsl am 16. März 2013 gegen den SK Rapid Wien, als er in der 77. Minute für Thorsten Schick eingewechselt wurde. Das Spiel in Wien endete 1:1.

Im Sommer 2013 kehrte er leihweise zu seinem Stammverein TSV Hartberg zurück.[1]

Zur Saison 2015/16 wurde sein Vertrag bei der Admira aufgelöst und er wechselte fest nach Hartberg.[2] 2017 konnte er mit Hartberg wieder in die zweite Liga aufsteigen.

Im Jänner 2018 wechselte er nach Deutschland zum Drittligisten FSV Zwickau, bei dem er einen bis Juni 2019 laufenden Vertrag erhielt.[3] Im Jänner 2019 wurde sein Vertrag bei Zwickau aufgelöst.[4]

Daraufhin kehrte er im Februar 2019 nach Österreich zurück und wechselte zum Zweitligisten SKU Amstetten, bei dem er einen bis Juni 2019 laufenden Vertrag erhielt.

Einzelnachweise

  1. Gremsl, Vasilic und Zulj bei Hartberg, abgerufen am 26. Juni 2013
  2. Schweizer Top-Talent vor Wechsel zu Red Bull Salzburg sportnet.at, am 26. Juni 2015, abgerufen am 17. Juni 2016
  3. FSV Zwickau startet mit zwei Neuzugängen ins Jahr 2018 fsv-zwickau.de, am 1. Jänner 2018, abgerufen am 1. Jänner 2018
  4. Daniel Gremsl zieht es zurück in die Heimat fsv-zwickau.de, am 28. Jänner 2019, abgerufen am 28. Jänner 2019