Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 16.02.2020, aktuelle Version,

Das Schreiben und das Schweigen

Filmdaten
Originaltitel Das Schreiben und das Schweigen
Produktionsland Deutschland, Italien, Österreich
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2008
Länge 90 Minuten
Stab
Regie Carmen Tartarotti
Drehbuch Carmen Tartarotti,
Georg Janett
Kamera Pio Corradi
Schnitt Carmen Tartarotti,
Ferdinand Ludwig
Besetzung
Aus dem Film "Das Schreiben und das Schweigen"

Das Schreiben und das Schweigen ist ein Dokumentarfilm über die österreichische Schriftstellerin Friederike Mayröcker aus dem Jahr 2008. Regie führte Carmen Tartarotti. 2009 wurde der Film mit dem Hessischen Filmpreis[1] ausgezeichnet sowie für den Deutschen Filmpreis 2010 vornominiert und für den FilmSchnittpreis 2011 nominiert.[2]

Rezeption

Silvia Hallensleben schrieb in einer Rezension zu diesem Film: „Die Wiener Schriftstellerin Friederike Mayröcker ist nicht gerade ein Medientier. Auch Carmen Tartarotti durfte nur unter strengen Auflagen mit ihr drehen. Ohne Team, möglichst diskret und ohne Lebenssphäre oder Arbeitsrhythmus der Dichterin zu behindern. Sprechen mag diese schon gar nicht. Tut sie aber doch. Offensichtlich erleichterten die harten Konditionen einen zauberhaften Künstlerinnenfilm der anderen Art, der uns nicht mit biografischen Abfolgen langweilt, sondern ganz der Gegenwärtigkeit von Person und Schreibarbeit vertraut.“[3]

„Es ist die schönste Dokumentation über die geliebte Friederike Mayröcker“, sagt die österreichische Sängerin und Musikerin Anja Plaschg, bekannt als Soap&Skin.[4]

Auszeichnungen

  • Hessischer Filmpreis 2009
  • Lichter Filmpreis 2010
  • Deutscher Filmpreis / Vornominierung 2010
  • LOLA@Berlinale 2011
  • Nominierung zum Preis der deutschen Filmkritik 2010
  • Filmplus Bild-Kunst Schnitt Preis / Nominierung 2012

Einzelnachweise

  1. Hessischen Filmpreis 2009
  2. Nominierung Film-Schnitt-Preis 2011
  3. Silvia Hallensleben: Dokumentation: Das Schreiben und das Schweigen. In: Der Tagesspiegel, 14. Oktober 2010.
  4. "Diagonale – Festival des österreichischen Films | 19.–24. März 2019"