Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 27.08.2019, aktuelle Version,

Dave MacQueen

Kanada    Dave MacQueen
Trainerstationen
1993–1996 Peterborough Petes
1996–1998 Tampa Bay Lightning (Co-Trainer)
1999–2006 Erie Otters
2006–2011 Sarnia Sting
2012–2019 Dornbirner EC

Dave MacQueen (* 8. Februar 1959 in Woodstock, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeytrainer. Von 2012 bis 2019 war er Cheftrainer des österreichischen Erstligisten Dornbirner EC.[1]

Karriere

MacQueen spielte im Juniorenbereich für die Ottawa 67's in der OMJHL und verbrachte seine anschließende Profilaufbahn in unterklassigen Ligen in Nordamerika.[2]

Zwischen 1993 und 1996 arbeitete er als Cheftrainer der Peterborough Petes in der Ontario Hockey League und führte die Mannschaft in seiner letzten Saison zum OHL-Meistertitel, ehe er von den Tampa Bay Lightning aus der National Hockey League (NHL) als Assistenztrainer verpflichtet wurde. 1999 kehrte MacQueen in die OHL zurück und übernahm die Erie Otters als Cheftrainer. 2002 gewann er mit den Otters die Meisterschaft – MacQueens zweite in der OHL. Ein Jahr zuvor war er als Trainer des Jahres der OHL ausgezeichnet worden.[3]

Nach siebenjähriger Amtszeit bei den Otters wechselte er 2006 zu einem anderen OHL-Team, Sarnia Sting, und war dort bis Februar 2011 als Cheftrainer und zeitweilig auch als Manager beschäftigt.[4]

Zur Saison 2012/13 trat er seinen ersten Cheftrainerposten in Europa an und wurde vom Dornbirner EC aus der Erste Bank Eishockey Liga in Österreich unter Vertrag genommen.[5] In den Spielzeiten 2013/14, 2015/16 und 2017/18 führte er den DEC jeweils zur Playoff-Teilnahme.

Einzelnachweise

  1. Dave MacQueen verlässt Dornbirn. servushockeynight.com, 13. März 2019, abgerufen am 10. Mai 2019.
  2. nurun.com: Wall of Fame adds second MacQueen. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Woodstock Sentinel Review. Archiviert vom Original am 8. April 2016; abgerufen am 28. März 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.woodstocksentinelreview.com
  3. nurun.com: MacQueens continuing hockey family tradition. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Brantford Expositor. Archiviert vom Original am 12. April 2016; abgerufen am 28. März 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.brantfordexpositor.ca
  4. Sting Relieve Dave MacQueen Of Duties – Sarnia Sting. In: sarniasting.com. Abgerufen am 28. März 2016.
  5. Eishockey: Dornbirn verpflichtete Dave MacQueen als Headcoach. In: vol.at. Abgerufen am 28. März 2016.