Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 24.03.2020, aktuelle Version,

Derek Damon

Vereinigte Staaten    Derek Damon
Geburtsdatum 12. November 1980
Geburtsort Bangor, Maine, USA
Größe 183 cm
Gewicht 88 kg
Position Stürmer
Nummer #10
Schusshand Links
Karrierestationen
2002–2006 University of Maine
2006 Lowell Lock Monsters
2006–2008 Florida Everblades
2007–2008 Albany River Rats
2008–2009 Ässät Pori
2009–2010 Kassel Huskies
2010–2013 EC VSV
2013–2016 HC Thurgau
2016–2018 SønderjyskE
2018–2020 Heilbronner Falken

Derek Damon (* 12. November 1980 in Bangor, Maine) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Eishockeyspieler, der zuletzt bei den Heilbronner Falken in der DEL2 unter Vertrag stand.

Karriere

Signatur

Derek Damon begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Mannschaft der University of Maine, für die er von 2002 bis 2006 im Spielbetrieb der National Collegiate Athletic Association aktiv war, ehe er gegen Ende der Saison 2005/06 sein Debüt im professionellen Eishockey für die Lowell Lock Monsters aus der American Hockey League gab. Die folgenden beiden Spielzeiten lief der Angreifer für die Florida Everblades aus der ECHL sowie in der Saison 2007/08 in 15 Spielen für das AHL-Team Albany River Rats auf. Anschließend wechselte Damon erstmals nach Europa, wo er einen Vertrag bei Ässät Pori aus der finnischen SM-liiga erhielt, bevor er im Sommer 2009 von den Kassel Huskies aus der DEL verpflichtet wurde. Zur Saison 2010/11 wechselte er für drei Spielzeiten zum EC VSV. Nachdem sein Vertrag auslief, wechselte er in die Schweiz zum HC Thurgau. Dort wurde er in der Saison 2013/14 Topscorer sowie bester Vorlagengeber der Liga und verlängerte seinen Vertrag, wobei er 2015/16 als Teamkapitän auflief.

2016 unterschrieb er einen Vertrag bei SønderjyskE Ishockey in Dänemarks höchster Liga, der Metal Ligaen.

Nach zwei Jahren in Dänemarks wechselte er 2018 in die DEL2 zu den Heilbronner Falken, wo er bis zum Ende der vorzeitig abgebrochenen Saison 2019/20 aktiv war.[1]

Erfolge und Auszeichnungen

Karrierestatistik

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2002/03 University of Maine NCAA 36 9 9 18 22
2003/04 University of Maine NCAA 44 13 18 31 71
2004/05 University of Maine NCAA 39 14 13 27 54
2005/06 University of Maine NCAA 41 15 20 35 42
2005/06 Lowell Lock Monsters AHL 3 0 0 0 0
2006/07 Florida Everblades ECHL 56 20 28 48 46 16 5 2 7 20
2007/08 Florida Everblades ECHL 51 25 50 75 76 3 1 4 5 0
2007/08 Albany River Rats AHL 15 2 3 5 6
2008/09 Porin Ässät SML 55 13 18 31 50
NCAA gesamt 160 51 60 111 189
ECHL gesamt 107 45 78 123 122 19 6 6 12 20
AHL gesamt 18 2 3 5 6 0 0 0 0 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise

  1. Falken zwischen Enttäuschung und Ohnmacht. In: stimme.de. 11. März 2020, abgerufen am 24. März 2020.