Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 02.03.2019, aktuelle Version,

Die Jüdin von Toledo (Bühnenstück)

Daten
Titel: Die Jüdin von Toledo
Gattung: Trauerspiel
Originalsprache: Deutsch
Autor: Franz Grillparzer
Uraufführung: 22. November 1872[1]
Ort der Uraufführung: Prag
Ort und Zeit der Handlung: Toledo, 1195[1]
Personen
  • Alfonso VIII., König von Kastilien
  • Eleonore von England, seine Gemahlin
  • Der Prinz, beider Sohn
  • Manrique, Graf von Lara
  • Don Garceran, dessen Sohn
  • Isaak, der Jude
  • Esther, dessen Tochter
  • Rahel, dessen Tochter

Die Jüdin von Toledo ist ein historisches Trauerspiel von Franz Grillparzer in fünf Aufzügen.[2] Um 1851 geschrieben[3], wurde es erst posthum am 22. November 1872 in Prag uraufgeführt.

Inhalt

Die junge, übermütige Jüdin Rahel dringt eines Tages in die königlichen Gärten in Toledo ein und überrascht das Königspaar. Während die Königin von der Zudringlichkeit des Eindringlings angewidert ist, bleibt der König fasziniert von der Leidenschaft des fremden Mädchens. Mit der Zeit verfällt er dem Charme der Jüdin. Im Rahmen der maurischen Bedrohung Toledos fühlt sich die Königin mit Unterstützung des Hofstaates gezwungen, Rahel zu beseitigen und damit den König zur Vernunft zu bringen.

Inspiration

Grillparzer adaptiert frei Las paces de los Reyes y Judía de Toledo von Lope de Vega (als Vorbild diente Rahel la Fermosa),[4] obwohl ein anderes historisches Ereignis möglicherweise stärkeren Einfluss auf den Inhalt des Dramas genommen hat, nämlich die Affäre des bayrischen Königs Ludwig I. mit der irischen Tänzerin Lola Montez[3] um das Jahr 1847, die eine Revolte der Bevölkerung hervorrief.

Sekundärliteratur

Die Jüdin von Toledo. (Programmheft), Burgtheater GesmbH, Wien 2010.

Verfilmung

Deutschland 1920/21 Regie: Otto Kreisler, Drehbuch: Robert Land, Darsteller: Franz Höbling, Ida Norden und Leopold Iwald

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. 1 2 @1@2Vorlage:Toter Link/www.burgtheater.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)   Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Die Jüdin von Toledo by Franz Grillparzer. In: Project Gutenberg. Abgerufen am 13. April 2015.
  3. 1 2 Die Jüdin von Toledo. In: Answers.com. Abgerufen am 13. April 2015.
  4. Encyclopaedia Judaica, Band XI (Ja-Kas), Thomson Gale, Detroit, 2007, ISBN 978-0-02-865939-8, S. 255