unbekannter Gast
vom 05.07.2015, aktuelle Version,

Die Jagdgesellschaft

Daten
Titel: Die Jagdgesellschaft
Originalsprache: Deutsch
Autor: Thomas Bernhard
Erscheinungsjahr: 1974
Uraufführung: 4. Mai 1974
Ort der Uraufführung: Burgtheater, Wien
Ort und Zeit der Handlung: Jagdhaus des Generals
Personen
  • General
  • Generalin
  • Erster Minister
  • Zweiter Minister
  • Prinz
  • Prinzessin
  • Anna, Köchin
  • Asamer, Holzknecht
  • Schriftsteller

Die Jagdgesellschaft ist ein Drama von Thomas Bernhard. Es wurde am 4. Mai 1974 am Burgtheater Wien uraufgeführt. Regie führte Claus Peymann. Bühnenbildner war der deutsche Opernregisseur Karl-Ernst Herrmann.

Hintergrund zur Uraufführung

Thomas Bernhard widmete sein Stück Bruno Ganz. Dieser sollte nach Bernhards Wunsch den medizinischen Schriftsteller geben. Tatsächlich hatte sich Ganz für diesen Anlass von seinen Verpflichtungen bei der Schaubühne in Berlin freigekämpft. Nach Bernhards Erzählungen aber seien die Burgschauspieler dagegen aufgestanden und hätten gesagt: Der kommt uns nicht ans Burgtheater! Paula Wessely wiederum, die als Generalin vorgesehen war, wollte ausschließlich mit Ganz spielen. Er selbst, sagte Bernhard, hätte "einen so blöden Vertrag" gehabt, dass er nicht mehr aussteigen konnte. Peymanns Inszenierung fand schließlich mit Joachim Bissmeier (Schriftsteller) und Judith Holzmeister (Generalin) statt. Werner Hinz spielte den General.

Text

  • Thomas Bernhard: Die Jagdgesellschaft. Suhrkamp, Frankfurt am Main 1974 (Erstausgabe)

Literatur

  • Dirk Jürgens: Das Theater Thomas Bernhards. Peter Lang, Frankfurt am Main 1999.
  • Roland Koberg: Claus Peymann. Aller Tage Abenteuer. Berlin 1999.
  • Georg Hensel: Spielplan. Der Schauspielführer von der Antike bis zur Gegenwart. 3. Auflage, München 1993.