Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 19.09.2018, aktuelle Version,

Dieter Brosz

Dieter Brosz (2018)

Dieter Brosz (* 12. November 1968 in Wien) war bis Ende 2017 österreichischer Politiker (Grüne). Er war von 1999 bis 2017 Abgeordneter zum Nationalrat. Brosz war Sport- und Medien-Sprecher des Grünen-Parlamentsklubs.

Ausbildung und beruflicher Werdegang

Dieter Brosz besuchte zwischen 1975 und 1979 die Volksschule in Trumau und wechselte danach an das Gymnasium in Baden bei Wien. 1983 wechselte Brosz an die Handelsakademie in Baden, die er 1988 mit der Matura abschloss. Sein 1988 und bis 1993 betriebenes Studium der Politikwissenschaft an der Universität Wien konnte Brosz nur im ersten Abschnitt abschließen. Parallel zu seinem Studium arbeitete Brosz zwischen 1991 und 1992 als Mietrechtsberater. 1993 wurde er geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Grünen Bildungswerkstatt Niederösterreich, für die er bis 1999 arbeitete.

Ab 2009 studierte er an der Donau-Universität Krems „Politische Kommunikation“ und schloss das Masterstudium 2011 ab. In der Folge absolvierte er verschiedene Verhandlungsausbildungen, unter anderem 2016 jene zum „Certified Global Negotiator“ an der Hochschule St. Gallen.

Seit 2011 ist er Lehrbeauftragter an der Donauuniversität Krems.

Nach seinem Abschied aus der Politik machte sich Brosz im Februar 2018 als Unternehmensberater selbstständig und war in dieser Funktion zuletzt für seinen politischen Mitstreiter Georg Willi tätig[1].

Brosz ist verheiratet und hat zwei Kinder (* 1998 und 1999).

Politische Laufbahn

Zwischen 1989 und 1990 war Brosz zunächst Landesfinanzreferent der Grünen Niederösterreich und zwischen 1993 und 1999 hauptberuflich als geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Grünen Bildungswerkstatt NÖ angestellt. Von 1998 bis 2017 war Brosz Vorsitzender des Landesausschusses der Grünen Niederösterreich und von 1999 bis 2007 Mitglied im Bundesvorstand der Grünen Bildungswerkstatt. Von Oktober 1999 bis Oktober 2017 vertrat Brosz die Grünen im Nationalrat. Brosz war zunächst Bildungs-, Jugend- und Sportsprecher und seit 2010 Mediensprecher. Von 2003 bis 2017 war er Mitglied der Klubleitung und geschäftsführender Parlamentarier des Grünen Parlamentsklubs.

Brosz galt als Parteistratege und wichtiger Vertrauensmann des ehemaligen Bundessprechers Alexander Van der Bellen.

Auszeichnungen

  Commons: Dieter Brosz  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Georg Willi: Der Querlenker. In: profil.at. 4. Mai 2018 (profil.at [abgerufen am 7. September 2018]).
  2. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952 (PDF; 6,9 MB).