Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 01.12.2017, aktuelle Version,

Dora Kaiser

Dora Marie Kaiser (* 11. September 1892 in Wien; † 12. Januar 1972 ebenda[1]) war eine österreichische Schauspielerin.

Leben

Sie erhielt eine tänzerische Ausbildung und gab ihren Bühneneinstand im Jahre 1912 als Tänzerin an der Wiener Hofoper. In der Spätphase des Ersten Weltkriegs begann Dora Kaiser zu filmen. Ihre erste wichtige Aufgabe war die Titelheldin in dem Melodram Die Tänzerin. Auf der Leinwand sah man sie meist in Hauptrollen, gelegentlich auch mit weniger tragenden Parts. Ihre bekannteste Rolle wurde 1921 die Constanze Weber in dem Künstlerporträt Mozarts Leben, Lieben und Leiden. Bereits Mitte der 1920er Jahre verschwand sie aus dem Blickfeld der Öffentlichkeit. Obwohl sie in den USA lebte, starb sie während eines Besuches bei Freunden in Wien. Ihre Urne wurde nach Paris überführt.

Filmografie

  • 1917: Die Tänzerin
  • 1918: Das Kind meines Nächsten
  • 1918: Am Maskenball
  • 1918: Im goldenen Eldorado
  • 1918: In einer Nacht
  • 1919/25: Mayerling / Leibfiaker Bratfisch
  • 1919: Der Rebell
  • 1920: Herzblut
  • 1920: Der Fluch der Vererbung
  • 1920: Narr und Tod
  • 1920: Der Teddybär
  • 1920: Großstadtgift
  • 1920: Seff als Detektiv
  • 1920: Wildfeuer
  • 1920: Winterstürme
  • 1920: Die Frau in Weiß
  • 1921: Mozarts Leben, Lieben und Leiden
  • 1921: Die Narrenkappe der Liebe
  • 1921: Die Totenhand
  • 1921: Kleider machen Leute
  • 1922: Faustrecht
  • 1922: Olga Frohgemut
  • 1922: Der Lumpensammler von Paris
  • 1922: Flora Mystica
  • 1922: Serge Panine
  • 1924: Was ist Liebe…?
  • 1925: Die heiratsfähige Puppe
  • 1925: Der ungebetene Gast

Einzelnachweise

  1. Totenschein